BEWERTUNG DES OBJEKTS AYERS ROCK

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 42 mal gelesen
Geschrieben am 23.07.2009
Juli 2009
39
Lars (m)
 
Bewertungen
(4,5*)
(4,5*)
(4,5*)
(5*)
(4,5*)

Gesamtbewertung
(4,5*)
Das Restaurant liegt direkt in der Münzgasse, gerade mal 300 Meter von der Frauenkirche entfernt in der Restaurant und Barstraße. Entsprechend viel ist hier los und laut. Das Restaurant ist immer gut gefüllt, einen Tag zuvor hatten wir kein Glück mit einem Platz. Diesmal gab es immerhin (bei Regen) noch hinten im Raum einen Tisch.

Das Restaurant ist etwas mit australischen und ähnlichen Gegenständen geschmückt, wirklich überladen oder urig wirkt es aber nicht. Witzig sind die vorne an die Wand angebrachten mechanischen Fächer, viel Wirkung bei schwülem Wetter bringen die aber nicht..
Man kann auch draußen sitzen, wenn man denn einen Tisch bekommt, es spielt auch immer mal wieder wohl Livemusik, sehr angenehm.

Die Preise sind weitgehend - je nach Gericht - moderat. 0, 5l Bier kosten 3, 60 Euro, Fosters auch nur 3, 70 Euro.
Ich hatte Känguru Strak mit Pfifferlingen und Süßkartoffelscheiben von der Saisonkarte, das war sehr lecker, wenn auch das "Steak" gerademal 5 Milimeter hoch war (wie Schnitzel) und auch sonst nicht sehr groß, dafür schmeckte es gut ebenso wie die Beilagen.
Das Straußenragout meiner Begleitung war ebenfalls sehr gut, zartes Fleisch mit Pfifferlingen in einer kräftigen Pfefferrahmsoße. Das "gespritzte Kartoffelpürree" war letzlich aber ganz normales anscheinend Instant Pürree (aber auch das geschmacklich sehr gut).
Das Känguru Steak kostete günstige 12, 60 Euro (daher trotz kleiner Größe vollkommen in Ordnung), das Straußenragout 13, 90 Euro, mehr als annehmbar!

Eine Sommerbowle für 4, 90 Euro rundete das ganze ab, sodass ich das Ayers Rock sowohl vom Essen, wie auch von den Getränken (große Cocktailkarte) auf alle Fälle nur empfehlen kann!
 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
angemessen
Ja, ohne Einschränkung

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN