BEWERTUNG DES OBJEKTS CAFE WERNTGES DER ABRAHAM KONDITOREI

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 111 mal gelesen
Geschrieben am 13.03.2009
März 2009
39
Webmaster (m)
 
Bewertungen
(4*)
(5*)
(4*)
(4,5*)
(4,5*)

Gesamtbewertung
(4,5*)
Das Cafe Werntges ist wohl alteingesessen und gehört zur Werdener Abraham Konditorei, die auch Traumtorten. de betreiben.
Ich persönlich kannte das Cafe noch nicht, da stand ich aber leicht allein mit da.

Hauptangebot sind warme Getränke und Torten/Kuchen in dem Cafe. Innen ist es recht normal eingerichtet, draußen stehen wie in Wien Bistrotische mit Stühlen. Das Cafe befindet sich in der Fußgängerzone von Werden, nur wenige Meter zum Baldeneysee. Entsprechend kann man auch in Ruhe sitzen.

Obwohl es Winter und kalt war, waren auch außen fast alle Plätze belegt, drinnen fanden wir nichts. Da aber Heizstrahler aufgestellt sind und Decken bereit liegen, war es kein Problem, bzw. sogar recht angenehm dort zu sitzen.

Die heiße Schokolade (zwar kein echter Kakao, aber zumindest gut schmeckend mit Milch zubereitet) und der Latte Macciato (2, 80 Euro) waren gut, aber nicht außergewöhnlich. Die Preise bewegen sich im normalen Niveau für Essen (d. h. in anderen Städten günstiger).

Die Auswahl an Torten und Kuchen ist sehr groß, sodass ich erstmal reingegangen bin, um mir die Auswahl anzuschauen und war mit dem Angebot etwas überfordert. Ich fragte dann nach Schmandkuchen, den es nicht gab, dafür empfahl man mir den Kuchen des Tages: "gebackene Käsecreme Torte" (oder so ähnlich). Meine Begleitung nahm die Werdener Appeltate mit Vanillesoße. Die Preise sind mit 2, 50 für das Tagesangebot bzw. 3, 30 für die Appeltate nicht ganz billig, zumindest die Tate war aber sehr groß.

Der Geschmack war wirklich sehr sehr gut von beiden, mein Stück natürlich auch eine kleine Sünde (für Frauen), aber wirklich gut!

Das Personal war freundlich, aber sehr jung (vermute mal Schülerinnen), die Bedienung war zügig, aber etwas überfordert bei der guten Auslastung waren die Mädchen schon und z. B. auch anscheinend nicht über die Torte des Tages informiert. Aber war alle im Rahmen.

Das wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich ins Cafe Werntges gegangen bin, vermutlich dann ein halber Pflichtbesuch wenn ich wieder in Werden bin, im Sommer wohl erst recht, auch wenn ich befürchte, dass es dann mit Plätzen schlecht aussehen könnte. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
etwas überhöht
Ja, ohne Einschränkung

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN