BEWERTUNG DES OBJEKTS BURGGASTHOF ZUR ALTEN MüNZE

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 84 mal gelesen
Geschrieben am 25.12.2008
Dezember 2008
38
Caldan10 (m)
 
Bewertungen
(1,5*)
(1,5*)
(1,5*)
(2*)
(4*)

Gesamtbewertung
(1*)
Als in diesem Jahr die Frage anstand wo die Weihnachtsfeier
unserer Abteilung stattfinden sollte, habe ich mich an die
guten Erfahrungen aus meinen früheren Aufenthalten auf der Burg-Stargard erinnert.

Die Wahl fiel also auf den Gasthof "Zur Alten Münze".

Das Restaurant befindet sich auf der mittelalterlichen
Burg im gleichnamigen Ort in Mecklenburg-Vorpommern.

Leider sollte ich meine Wahl schnell bereuen.

Zum Zeitpunkt unseres Besuches (Samstagabend) war im
Restaurant nur noch ein weiterer Tisch besetzt.
Dies sollte sich auch im Laufe des Abends nicht ändern.

Das Angebot an Speisen möchte ich als ausreichend
bezeichnen, lässt sich jedoch nicht mit dem reichhaltigen
Angebot, wie ich es aus der Vergangenheit kannte vergleichen.

Nachdem wir unser Essen bestellt hatten wurde dieses
tatsächlich nach etwa einer Stunde serviert.
Ein Essen musste "nachgeliefert" werde da sich der Koch
bei der Zubereitung "verzählt"hatte.
Das war zwar ärgerlich lässt sich aber entschuldigen
meine ich.

Allerdings war dass servierte Essen kaum zu geniessen,
da es völlig verwürzt war. Dass Essen ist so scharf gewürzt
worden, dass ich mich ärgere es nicht zurück in die Küche
gegeben zu haben.
Ich bilde mir eindass ich scharfes Essen vertrage.
Allerdings ist sogar mir bei diesem Menü
der Schweiss auf die Stirn getreten.

Nicht zu entschuldigen ist meiner Meinung nach, dass wir um
Getränke zu bestellen mitunter 30 Minuten warten mussten.
Die Bedienung hielt es nicht für nötig, an unseren Tisch
zu kommen um eine weitere Bestellung aufzunehmen.

Sondern wir mussten, um nicht noch länger zu warten,
zum Tresen laufen um zu bestellen, sofern wir den Kellner
dort angetroffen haben. Meistens war er damit beschäftigt
in einem Nebenraum zu rauchen oder zu telefonieren.

Der Gasthof "Zur Alten Münze" ist mir aufgrund seines
erlesenen Angebots an guten Weinen und edlen Whiskysorten
immer in guter Erinnerung geblieben.

Im Jahr 2004 wurde mir vom damaligen Betreiber
der eigene Weinkeller gezeigt und wer diesen Keller
zur damaligen Zeit gesehen hat wird ihn sicher
nicht vergessen haben.

Leider bestand dass Angebot an Whiskey aus genau
einer Flasche einer bekannten amerikanischen Destillerie.
Meine Nachfrage nach einem Cognacoder Weinbrand wurde
vom Kellner verneint.

Allerdings hätte er noch einen "Obstler" im Haus
den er uns anbieten könnte.

Die Serviceleistung dieses Kellners möchte ich wirklich
als unterirdisch bezeichnen und dies Besonders im Hinblick darauf, dass dieser Mensch den gesamten Abend genau zwei Tische zu bedienen hatte.

Noch erwähnen möchte ich, dass sich unter unserem Tischtuch die Scherben von zerbrochenen Gläsern befanden.

Insgesamt möchte ich den Aufenthalt im Gasthof
"Zur Alten Münze" schnellstens vergessen.

Das Ambiente der Burg und die gemütliche Einrichtung
des Lokals sind einmalig.

Leider wird durch den grottenschlechten Service und
die furchtbare Getränkeauswahl jeder Abend zu einer
bitteren Enttäuschung.

Falls der Leser dieser Kritik sich jetzt fragen sollte
warum sich das Restaurant so negativ verändert hat,
kann ich antworten, dass es einen Inhaberwechsel auf
der Burg gegeben hat.

Vielleicht findet sich in der Zukunft ein neuer Betreiber
für diese aussergwöhnliche Location. Der Burg täte es gut
und der Stadt Burg Stargard sowieso. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
mäßig
mäßig
Nein, auf keinen Fall

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN