BEWERTUNG DES OBJEKTS SINDBAD

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 20 mal gelesen
Geschrieben am 19.07.2012
Juli 2012
42
Lars (m)
 
Bewertungen
(4,5*)
(2*)
(4*)
(2,5*)
(3*)

Gesamtbewertung
(4*)
Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, welcher Herkunft die Betreiber wirklich zuzuordnen sind, ich hätte jetzt mal Syrer gesagt, aber keine Ahnung, es nennt sich orientalisches Restaurant, es laufen aber ausschließlich arabische Sender im TV.

Das Restaurant befindet sich parallel zur Fußgängerzone der Innenstadt, nah am (alten) Uni-Rechenzentrum und direkt neben dem Welcome Hotel, wo vorher ein thailändisches Restaurant war.
Die Einrichtung des Thailänders wurde auch anscheinend fast komplett beibehalten.

Wir waren nach Feierabend mit Kollegen essen und dachten gegen 17: 00 Uhr wäre nichts los: Fehlanzeige, es war fast alles voll belegt, zwei Tische wohl gerade erst geräumt, da noch Geschirr stand. Auch während unseres Aufenthaltes kamen immer wieder Leute rein, sodass es gut voll blieb. Im übrigen keine Geschäftsleute sondern verschiedenste Leute arabischer/orientalischer etc. Herkunft. Nebenan ist wohl um die Ecke auch ein muslimisches Vereinsheim oder sowas

Zu Essen gibt es hier in erster Linie Lamm und Fisch (Hähnchen nicht mehr sicher), Karten sind auf arabisch und deutsch. Soweit ich gesehen habe ist wohl fast alles vom Grill.

Ich hatte jedenfalls Lammhack mit Reis und Salat sowie eine große Pommes dazu.
Der Reis war normal gut, das Lammhack wirklich sehr sehr gut, sowohl von Konsistenz noch sehr locker wie auch vom Geschmack. Die Pommes auch normal gut aber mehr als reichlich!
Eine Kollegin hatte fast das gleiche nur mit gegrillten Tomaten statt Reis, auch hier wirklich sehr gut!
Zu den Hauptgerichten gab es auch noch Suppe und Brot, die ebenfalls gut waren.
Die Preise lagen für die beiden Hackgerichte bei je ca. 10, 50 Euro, die sehr großen Pommes bei 3, 50 Euro.

Getränke kosten fast alle 0, 33l 1, 50 Euro, es gibt aber nur antialkoholische wie Sprite, Cola, Tee und Wasser. Also kein Bier oder Wein!

Die Bedienung war sehr nett, auch beim Bezahlen der Koch der uns gut aussehenden frischen Fisch zeigte, der jetzt auf den Grill sollte.

Negativ ist allerdings die etwas schwächelnde Hygiene zumindest im Gastraum einzustufen: der Tisch wurde vor unseren Augen nur mit Glasreiniger und Haushaltstuch kurz gewischt, mein Stuhl klebte hinten etwas...

Fazit:
Bestimmt nicht mein zukünftiges Stammrestaurant. Aber wer mal etwas anderes, sprich arabisch/orientalisch, bei wirklich sehr guter Speisenqualität haben will, wäre hier goldrichtig, wenn einen unterdurchschnittliche Reinigung nicht groß stört. Ich würde zumindest irgendwann mal wieder kommen.. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
etwas überhöht
Ja, aber mit Einschränkungen

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN