BEWERTUNG DES OBJEKTS CHINARESTAURANT MANDARIN

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 42 mal gelesen
Geschrieben am 14.05.2012
Mai 2012
42
Lars (m)
 
Bewertungen
(4,5*)
(4*)
(4*)
(5*)
(4*)

Gesamtbewertung
(4,5*)
Das China-Restaurant Mandarin liegt recht zentral in der nördlichen Innenstadt von Essen in der Fußgängerzone, das Rathaus und Rathaus-Center sind quasi um die Ecke, zum EKZ Limbecker Platz auch nur ca. 500m. Das Restaurant kenne ich seit fast 20 Jahren, es war für mich immer eins der besten in Essen, wobei das Angebot (Konkurrenz) um einiges vielfältiger geworden ist.
So war ich auch schon einige Jahre nicht mehr dort.

Die Einrichtung sieht eigentlich genauso aus, wie früher, dunkle Hölzer in Mahagoni Farben und viele chinesische Einrichtungsgegenstände, wie man sich ein typisches klassisches chinesisches Restaurant in Deutschland vorstellt. Alles in gutem Zustand, Toilette habe ich aber nicht besucht.

An der SpeiseKarte hat sich allerdings einiges getan:
Spezialität des Restaurants waren schon immer "heiße Pfannen", hier gab es jetzt aber einige "Neu-Kreationen" auf der Karte ("H" Gerichte),
auch sind neue Spezialitäten zu der mir früher bekannten Karte dazu gekommen ("A", "B" und "F" Gerichte), die teils etwas raus aus der vermeintlich klassischen Kantonesischen Küche gehen und teils unter "Thai-Küche" einzuordnen wären.

Ich habe mich aber - nachdem mein altes Lieblingsgericht heiße Pfanne mit 8 Köstlichkeiten (mit Huhn oder Schwein) nicht mehr gibt, für die H3 entschieden: heiße Pfanne mit Schweinefleisch, verschiedenen Pilzen, Bambus und weiterem Gemüse mit Sojasoße.

Als Vorspeise hatte ich erstmal eine Wan-Tan Suppe: die Brühe war klar, aber etwas wenig gesalzen (wie meistens beim Asiaten), dafür aber mit wirklich sehr guten Wan-Tans (schätze mal Schweine/Rindfleisch drin, ohne Krabbenfleisch). Andere hatten kleine Frühlingsrollen und eine normale Rolle (diese ohne Süß-Sauer Soße) und noch Suppen, u. a. die Seetang Suppe, die laut Kollegen zwar "nicht schlecht", aber auch nicht überragend war.

Da mehrere von uns heiße Pfannen hatten, trudelten diese kurz nacheinander ein und werden erst in Nähe des Tisches in die sehr heißen Pfännchen geschüttet, nicht ganz ungefährlich für die Kellner.

Mein Gericht schmeckte sehr gut, die Zutaten schienen frisch zu sein, das Fleisch war einigermaßen zart und ich war sehr zufrieden mit meiner Wahl. Scharf wie auf der Karte angegeben, war es aber definitiv nicht! Für meinen Geschmack, sogar etwas zu lasch, es standen ja aber Gewürze auf dem Tisch, sodass sich das leicht anpassen lies.
Die eher moderate Schärfe/Würze galt auch wohl für die anderen Gerichte, die Kollegen bekamen. Auch hier fanden alle die Gerichte gut: Ente z. B. kross und lecker, nur bei einem "Dreierlei" war glaube ich das gebackene Schwein etwas nichtssagend.
Zu allen Gerichten wurde natürlich Reis serviert.

Die Portionen waren gut, allen von uns hat es geschmeckt und so waren alle zufrieden.
Auch bei den Getränken gab es keinerlei Beanstandungen, Biere vom Faß, Radler, Cola, alle kalt und frisch.

Die Preise sind für ein chinesisches Restaurant vielleicht minimal erhöht, aber noch im moderaten Bereich.
Die Bedienungen - ich glaube alle die uns jetzt bedient haben sind auch schon seit mindesten 10 Jahren dort - waren sehr freundlich, weitgehend aufmerksam und es gab keinerlei Probleme. Die einzige Bedienung, die ich früher als etwas mürrisch/unfreundlich empfand, habe ich an dem Tag hier nicht gesehen.
Lediglich der Pflaumenwein auf Kosten des Hauses als Abschluss wurde etwas voreilig serviert, anstatt erst einmal noch nach weiteren Getränkewünschen zu Fragen (wir hatten auch noch nicht die Rechnung bestellt), der kleine Fauxpax fiel für uns aber nicht ins Gewicht.

Fazit:
Das Restaurant kann ich weiterhin bzw. wieder guten Gewissens empfehlen, auch wenn es in Essen sehr viele Alternativen gibt.
Die "heißen Pfannen" sind aber nach wie vor in Essen eine Besonderheit. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
angemessen
Ja, ohne Einschränkung

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN