BEWERTUNG DES OBJEKTS IL POLLO D'ORO

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 37 mal gelesen
Geschrieben am 07.05.2012
Mai 2012
42
Webmaster (m)
 
Bewertungen
(3*)
(4*)
(3,5*)
(4,5*)
(2,5*)

Gesamtbewertung
(3*)
Wir sind durch Empfehlung aus einer Liste unserer Unterkunft (1. Restaurant in der Reihenfolge der gesamten Umgebung) sowie Empfehlungen im Reiseführer und auch vielen unglaublich hochlobenden Berichten im Internet ("beste Pizza der Welt" u.ä.) auf dieses Restaurant aufmerksam geworden.
Das Restaurant liegt am Rande des Zentrums von Pistoia Stadt.

Eingekehrt sind wir nach einem Blick durchs Fenster aber erst beim einem 2. Abend:
Das Ambiente ist eher einfach zu nennen, kleine Tische mit eher Bistrostühlen in dunklen Farben. So sehen in Deutschland eher Mitnahme-Pizzaimbisse aus. War aber noch ok.

Die Bedienung (u. a. die Chefin / Frau vom Chef) war sehr! freundlich und hilfsbereit, bemühte sich auf verschiedenen Sprachen mit uns zu reden und gab uns auch eine Englischsprachige Karte (naja, nicht alles war dann 1: 1 genau übersetzt). Bis dahin alles super!

Wir hatten 4 Pizzen und 2 verschiedene Prima Plati (Vorspeisen) bestellt.
Etwas überrascht waren wir, als nach einiger Zeit zuerst 2 der Pizzen kamen.. Auch die Chefin hatte das gesehen. Erst nach einiger Zeit und etwas genervten Umschauens von uns kam dann nochmal die Chefin und sagte, dass die anderen auch bald kommen würden.. wir konnten aber auf den Ofen schauen und die Calzone war noch nicht mal drin..
Irgendwann kamen dann auch die anderen beiden Pizzen (bzw. davon 1 Calzone) die beiden teils schon etwas schwarz waren..

Von der Größe waren die Pizzen schon etwas größer, sehr dünner Boden, aber bis auf die ganz gute Pizza Funghi Prosciutto, waren sowohl die Diavola (sehr lasch und nichtssagen, Salami gar nicht scharf), die 4 Stagioni und die Calzone eher nichtssagender Durchschnitt.

Erst als wir mit den Pizzen fertig waren, klingelte es irgendwann und die erste! Vorspeise in Form einer wirklich sehr kleinen (Zauberwürfel groß bzw. klein) Lasagne Forno (nicht überbacken!) kam aus der hinteren Küche, wo Pasta und Salate wohl gemacht werden.
Auch hier war es eher geschmacklich Durchschnitt. Dann kamen auch die Penne Gorgonzola mit einer kaum nach Gorgonzola schmeckenden (nur zu erahnen) Soße. Penne eher übersichtlich und geschmacklich der Tiefpunkt.

Zumindest die Getränke mit Wein des Hauses und Kulmbacher EKU Bräu wussten zu überzeugen.

Die Preise sind für deutsche Verhältnisse noch bei den Pizzen moderat (7,- bis 7, 50, bzw. Calzone 8 Euro), die Mini Lasagne mit 7 Euro schon frech und die Penne Gorgonzola für 9,- Euro genauso.
Bier (4,- Euro für 0, 4 leider in Italien normaler Standard), dafür aber Flasche Wasser 0, 75l mit 2 Euro und Rotwein bei 6,- halber Liter für uns Deutsche sehr günstig.

Leider muss man zum Einen sagen, dass Küche und co. ein absolutes Chaos sind: keine Absprachen von den Reihenfolgen, nichtmal der Pizzabäcker schob Pizzen von einem Bon zusammen, sondern macht die Reihenfolge wohl nach Belieben.. Es ist zu vermuten, dass das leider der totale Normalfall ist. Geht gar nicht!

Toilettenbereich ist zwar nicht sonderlich schön (eine für alle), aber zumindest einigermaßen sauber.

Fazit:
Da neben der miesen Organisation zudem die Pizzen eher Durchschnitt und die Pasta Vorspeisen für den Preis schon frech genannt werden müssen, ist auch hier einmal mehr zu vermuten, dass die vielen hochlobenden Bewertungen auf italienischen und englischsprachigen Internetseiten nicht ganz unabhängig waren, um es freundlich zu formulieren... Bei Reiseführern und bei den Empfehlungen von Hotels wird man wohl auch gutes Marketing gemacht haben.

Leider stimmen Werbung (und angebliche Wertungen von unabhängigen Gästen) in keinster Weise mit der Realität der Speisen und schon gar nicht bei der Organisation überein (zumindest was unseren Besuch betrifft).

Ich kann das Restaurant Pollo D'Oro daher definitiv nicht empfehlen, es gibt in der näheren Gegend deutlich bessere und sogar günstige Alternativen.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
mäßig
angemessen
Nein für mich, evtl. für andere Zielgruppe

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN