BEWERTUNG DES OBJEKTS CHILLI HOUSE

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 45 mal gelesen
Geschrieben am 21.10.2008
Oktober 2008
38
Webmaster (m)
 
Bewertungen
(5*)
(3,5*)
(3,5*)
(5*)
(4*)

Gesamtbewertung
(5*)
Es handelt sich beim Chilli (House) um ein stärker thailändisch orientiertes Restaurant, das aber auch andere asiatische Spezialitäten (z. B. aus China, Japan und Korea) im Angebot hat.
Das Angebot kann ich ruhigen Gewissens als relativ einzigartig beschreiben, denn es ist nicht der sonst übliche Einheitsbrei bei Asiaten. Jedes Gericht was ich bisher dort hatte ist qualitativ und geschmacklich (bestelle allerdings auch nur das, was sich für meinen Gaumen gut anhört) wirklich sehr gut!

Ich hatte beim letzten Mal eine Vorspeise (Nr. 13) aus Japan, gefüllte Teigtaschen mit Fleisch und Gemüse mit einer sehr würzigen "Sojasoße", sehr gut und sehr interessant. Auf Nachfrage sagte mir der Chef leider, dass die Chilli-Soße selbst gemacht ist (dachte könnte ich irgendwo kaufen, schade).

Als Hauptgang hatte ich diesmal "Wilder Stier": gebackene leicht panierte Rinderfilet Streifen auf Gemüse etc., auch das sehr lecker!

Interessant ist, dass die Küche wie beim Mongolen offen ist und man vom Gastraum direkt dem Koch auch die Finger schauen kann.

Getränke sind Restaurant Normalangebot, wobei für Asiatische Restaurants ein gutes Wein Sortiment vorhanden ist.

Die Preise bewegen sich für nicht-asiatische Restaurants im normalen mittleren Preissegment (Hauptspeisen so zwischen 11 und 17,- Euro)

Hauptproblem ist allerdings, dass man ohne Reservierung so gut wie nie einen Tisch bekommt! War jetzt dreimal dort und jedesmal (auch in der Woche) proppevoll, beim ersten Mal mussten wir 30 Minuten warten, seitdem rufen wir immer tagsüber an. Diesmal wurden sogar Gäste weggeschickt, da schon mehrere andere länger warteten..

Aus dem vollen Restaurant resultierte bei meinem letzten Besuch leider auch die Überforderung beim Personal: warteten 5 Minuten, bis der Chef uns zum reservierten Tisch brachte (macht er immer) und später war die Bedienung auch nicht allzu oft zu kriegen (nachdem man mir Wein über die Hose und auf Boden gegossen hatte, dauerte es über 5 Minuten, bis die Bedienung mit Tüchern kam), zudem waren auch noch Weingläser Mangelware... Vielleicht sollte man da doch mal was beim Personal tun...

Fazit: als Spezialitäten Thai/Asiate außer Frage für mich die Nummer 1 in Essen (sehen leider zu viele andere auch so..) 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
angemessen
Ja, ohne Einschränkung

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN