BEWERTUNG DES OBJEKTS HAFENRUNDFAHRT - GROßE 2-STüNDIGE

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 34 mal gelesen
Geschrieben am 25.06.2010
März 2010
40
Webmaster (m)
 
Bewertungen
(6*)

Gesamtbewertung
(5*)
Nachdem das Wetter leider alles andere als gut war, entschied ich mich für die "Große Hafenrundfahrt" über 2 Stunden durch den Hafenbereich mit Containerhafen und inklusive Speicherstadt.

Tickets und Preise:
Bei den ganzen Ticketverkäufern an den Landungsbrücken kann man Tickets für diese außerhalb der Saison nur 1mal pro Tag und das auch nur an Wochenenden (April - Okt. 2mal täglich) angebotene ganz große Tour kaufen.

Der Preis ist mit 22,- Euro pro Person (Erwachsener, Kind 11,- Euro) mehr als deftig. Aber auch die normalen "großen 1-stündigen ohne Speicherstadt" schlagen mit deftigen 14,- Euro zu Buche.

Vor Fahrtbeginn:
Erst beim Einschiffen wussten wir dann, welche Barkasse es für uns heute sein sollte, die sehr modern aussehende "Ires Abicht" der Rainer Abicht Elbreederei. Hier hätte man auch die Glaswände und Decke wegfahren können, für das regnerische Wetter sollten wir diese aber brauchen, im Sommer mit Sicherheit eine tolle Sache.

Vor dem Start werden einem leider die Tickets abgenommen (nicht nur abgerissen) und es gehen 2 Leute rum, die Getränke verkaufen. Ich wollte damit aber bis während der Fahrt warten, leider hatte ich da die Rechnung ohne die Reederei gemacht: sehr ungewöhnlich und aus meiner Sicht wenig geschäftstüchtig steigen die Bedienungen direkt wieder von Bord, also dummerweise nichts mit Getränken auf der Fahrt! War schon etwas seltsam und ich hätte später doch gerne was gehabt....

Der Kapitän erzählt viel:
Dann ging der sehr gute Teil los, nämlich die 2-stündige Fahrt mit unserem Kapitän, der unglaublich viel erzählte, selbst jahrelang "richtig" zur See gefahren war und sich auch für vieles zu interessieren schien. Zum Glück war er auch kein dröger Hamburger, sondern wohl eher von St. Pauli, denn er plauderte über alles, wusste extrem viel insbesondere über Schiffe und Hafen (durch seine Zeiten auf See) und haute immer wieder den ein oder anderen Seitenhieb, Witz oder kritische Bemerkung raus. Vorab kann ich schon sagen, dass die 2 Stunden sehr unterhaltsam, wissensreich und interessant werden sollten.. da hatte das schlechte Wetter keine Chance die Fahrt auf der gut gefüllten Barkasse zu vermiesen!

Fahrtstrecke:
Die Fahrt ging erstmal sehr ausgedehnt an den Landungsbrücken vorbei hinzu den verschiedenen Bereiche der Containerhäfen, mit großen Containerschiffen und auch an den Schüttguthäfen (Sand, Kohle etc.) wie schon gesagt mit sehr vielen Erklärungen und dann nach 45 Minuten rein in die Außenbereiche wo z. B. Autos auf Verschiffung warten, vorbei an der riesigen Köhlbrandbrücke und durch engere Kanäle wo wir dann auch kurz in eine Schleuse reingefahren sind um ein paar Meter versetzt nach unten wieder weiterfahren zu können. Im Dock von der Bloom und Voß Werft lag übrigens gerade die größte Jacht der Welt von Abramowitsch, wobei die schon eher wie ein weltumrundendes Kreuzfahrtschiff ausschaut..

Jedenfalls nach den Kanälen ging es in die andere Richtung wieder an den Landungsbrücken vorbei in die Speicherstadt, wo der Kapitän weiterhin sehr viel zu erzählen hatte, z. B. dass der Bereich früher ein Freihafen war, nun nicht mehr, sodass die Händler hier immer weniger lagern (weil nun versteuert werden muss) und die Nutzung sich massiv ändert hin zu Museen, sehr teuren Nobelwohnungen oder prestigeträchtigen Bürobauten. Die Fahrt unter vielen Brücken durch und durch die schmalen Kanäle war sehr nett, aber durch den gerade hier stärkeren Regen konnte man nicht so gut durch die Glasdecke die Häuser hoch schauen. Nadch 2 Stunden landeten wir dann wieder etwas weiter vorne an den Landungsbrücken.

Fazit:
Insgesamt muss ich sagen, dass die 2 Stunden sehr gut und sehr interessant waren, hat sich auf alle Fälle gelohnt, nichts desto trotz finde ich 22,- Euro etwas sehr übertrieben. Vielleicht denkt man da mal drüber nach.. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
mäßig
sehr hoch
Ja, aber mit Einschränkungen

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN