BEWERTUNG DES OBJEKTS OCHSENSTüBLE

Selbst dieses Objekt bewerten
Infos zum Objekt
Objektbewertung und Zeitpunkt
Diese Bewertung wurde bisher 40 mal gelesen
Geschrieben am 16.01.2010
Dezember 2009
39
Webmaster (m)
 
Bewertungen
(5*)
(4*)
(4*)
(4,5*)
(3,5*)

Gesamtbewertung
(4,5*)
Das Ochsenstüble ist ein etwas rustikal, teils kitschig (Bilder etc.) bzw. gewöhnungsbedürftig eingerichtetes gutbürgerliches Restaurant mit zumeist regionaler Küche sowie vielen Rindersteaks.

Das Personal ist normal freundlich und schnell.

Vorzug des Restaurants ist mit Sicherheit die Küche! Auf Empfehlung eines Stammkunden nahm ich das Pfeffersteak, das mit rund 25 Euro für rund 220g Angusrind + Pommes nicht ganz billig ist.
Dafür war das Steak aber absolut perfekt, auf den Punkt gebraten, innen rosa, genauso wie ich es bestellt hatte!
Über die Pommes kann man streiten, die waren gut, das schafft aber auch McDonalds genauso. Dafür mal wieder eine sehr sehr gute frisch selbstgemachte Pfeffersoße.
Auf Vor- oder Nachspeisen musste ich verzichten, das Hauptgericht war vollkommen ausreichend.

Die Getränke sind normal mit Bier vom Faß und zumeist deutschen guten Weinen. Da gibt es kaum was falsch zu machen...

Andere Hauptgerichte liegen z. B. für eine Schweineschnitzel mit Pommes bei 11, 50 Euro, ein 320gramm Rinder "Cheffilet" ohne Beilagen bei 27, 50 Euro. Alles nicht billig, dafür die Steaks in Top-Qualität.

Vorab gibt es getoastetes Brot mit verschiedenen Beilagen, als ich da war, gab es mit Matjes, was ich nicht gekostet habe, da ich keinen Hering mag.

Insgesamt für mich bestimmt kein Restaurant zum dauernd hingehen, ein bis zweimal im Jahr für guten Genuß aber eine sehr gute Adresse! 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
gut
etwas überhöht
Ja, ohne Einschränkung

Selbst dieses Objekt bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN