Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 08 / 2005

      Zur Startseite von Hotelkritiken
 

GermanWings gibt Hamburg als vierten Basis-Flughafen bekannt

08.08.2005 (Köln/Bonn):
Germanwings kommt in die Metropole Hamburg. Mit der Eröffnung einer vierten deutschen Basis will der Billig-Flieger den Hanseaten ab dem Winterflugplan 2005 eine deutliche Ausweitung des Flugangebotes mit neuen europäischen Zielen und einer innerdeutschen Verbindung nach München bringen. Germanwings stationiert zunächst zwei Flugzeuge in Fuhlsbüttel und fliegt zu Preisen ab 19 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren insgesamt elf Destinationen an. Buchungsstart für die neuen Strecken ist am kommenden Mittwoch, 10. August, ab 18.00 Uhr im Internet.

Mit zwei täglichen Flügen nach London-Gatwick verbindet Germanwings zwei Metropolen, zwischen denen eine große Nachfrage an Geschäftsreisen besteht. Mit den Zielen Stockholm und Oslo baut die Airline ihre Marktpräsenz auch in Skandinavien weiter aus, das traditionell enge Beziehungen mit der Hansestadt unterhält. An den bereits bestehenden Standorten Köln/Bonn, Stuttgart und Berlin hat sich Germanwings nach eigenen Aussagen bereits als führender Osteuropa-Carrier etabliert. Diese Strategie setzt die Günstig-Airline auch in Hamburg um: Mit Krakau, zu dem bisher noch keine Linienverbindung ab Hamburg bestand, Warschau und Zagreb gehören drei osteuropäische Städte gleich zu Beginn der Hamburg-Aktivitäten zu den neuen Zielen von Germanwings.

Toulouse, die Zentrale des Flugzeugherstellers Airbus, verbindet die Günstig-Airline künftig viermal pro Woche mit dem Airbus-Standort Hamburg und bietet mit dieser Strecke zum ersten Mal eine Linienverbindung zwischen den beiden Metropolen. Auch für Privatreisende sei die südfranzösische Stadt am Rande der Pyrenäen eine äußerst attraktive Destination. Weiteres internationales Ziel ist Istanbul mit drei wöchentlichen Verbindungen.

Innerdeutsch fliegt Germanwings künftig einmal täglich nach München. Daneben wird die bereits bestehende Verbindung zwischen Hamburg und Stuttgart zum Winterflugplan von zwei auf drei tägliche Flüge aufgestockt. Weiterhin wird Germanwings in Kürze ein zusätzliches innerdeutsches Ziel bekannt geben, das zweimal täglich mit Hamburg verbunden wird. Die Günstig-Airline beschäftigt damit zum Winterflugplan 2005 drei Flugzeuge ab Hamburg, von denen zwei fest in der Hansestadt stationiert sind.

Mit Hamburg eröffnet Germanwings bereits ihre vierte deutsche Basis innerhalb kürzester Zeit. Nach ihrem Start in Köln/Bonn im Herbst 2002 fliegt Germanwings seit Herbst 2003 auch ab Stuttgart und eröffnete erst vor zwei Monaten ihre dritte Basis in Berlin-Schönefeld. Von Köln/Bonn aus verfügt Germanwings inzwischen über das dichteste Streckennetz einer Low Cost Airline in Kontinentaleuropa. Auch für Hamburg ist geplant, in Zukunft weitere Ziele aus dem bestehenden Germanwings-Programm anzufliegen. Noch im Februar teilte Germanwings mit (wir berichteten), dass Hamburg nicht vor 2006 als Basis starten solle.

Die Airline beförderte im vergangenen Jahr 3,5 Millionen Passagiere und erreichte einen Umsatz von 247 Millionen Euro. Mit Eröffnung ihrer vierten Basis in der Hansestadt wird Germanwings das Umsatzziel von 380 Millionen Euro für 2005 überschreiten und deutlich mehr als die angekündigten 5,5 Millionen Fluggäste befördern. In Hamburg werden bereits zu Beginn der Aktivitäten 50 bis 80 neue Arbeitsplätze geschaffen.
[Germanwings, Hotelkritiken]

Quelle: [Germanwings, Hotelkritiken]


 
      Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 08 / 2005

       Zur Startseite von Hotelkritiken

     
  

HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN