Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 11 / 2004

      Zur Startseite von Hotelkritiken
 

Dorint Novotel Aachen City im EBV-Carre eröffnet

14.11.2004 (Aachen, München, Düsseldorf):
Außenansicht des Dorint Novotel Aachen City HotelGut zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich und damit rund ein halbes Jahr vor der ursprünglichen Zeitplanung wurde heute in der Aachener City, im Herzen des Dreiländerecks, das moderne Dienstleistungs- und Bürozentrum EBV-Carré mit der Schlüsselübergabe offiziell eröffnet. Das architektonisch attraktive Gebäudeensemble schließt eine über Jahrzehnte brach liegende, ca. 5.500 m2 große Baulücke in der Aachener Innenstadt.

Hauptnutzer des Objekts ist die internationale Accor Gruppe mit dem Dorint Novotel Aachen City, einem 4-Sterne-Hotel der neuesten Generation mit 154 Zimmern und großzügigem Tagungsbereich. Außerdem umfasst das EBV-Carré eine komfortable Tiefgarage auf vier Ebenen mit über 480 Stellplätzen, die von Q-Park betrieben, wird, sowie zwei Gewerbe- und Dienstleistungsgebäude für Handel, Gastronomie, Büronutzung und Arztpraxen.

Nur wenige Schritte liegen zwischen dem EBV-Carré und dem Kongresszentrum, den Einkaufsstraßen und den Sehenswürdigkeiten der Kaiserstadt. Die Carolus Thermen mit ihren heißen Thermalquellen und der Kurpark mit Spielcasino sind ebenfalls in wenigen Minuten erreichbar. Das EBV-Carré trägt seiner exponierten Lage mit einer modernen und zurückhaltenden Architektur Rechnung, die gleichermaßen funktional, formschön und transparent ist. Dadurch erhält das EBV-Carré ein unverwechselbares Flair und fügt sich zugleich harmonisch in seine Umgebung ein. Die Hotelfassade wird dominiert durch Naturstein und Glas, wodurch das markante äußere Erscheinungsbild das neue Dorint Novotel Aachen City zu einem Blickfang in diesem Quartier macht .

Das Dorint Novotel Aachen City

Das moderne Business- und Tagungshotel Dorint Novotel Aachen City hat bereits am 15. Oktober 2004 seine ersten Gäste begrüßt. Anlässlich der offiziellen Schlüsselübergabe dürfen sich Hoteldirektor René Ykema und sein Team freuen, am heutigen Tag außerdem die Klassifizierungsurkunde als 4-Sterne-Hotel vom DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) in Empfang zu nehmen. Der gebürtige Niederländer Ykema (40) ist seit 14 Jahren bei Accor, hat 1995 in Saarbrücken die Leitung des ersten Novotels auf deutschem Boden und 2001 die Voreröffnung des Hauses im Düsseldorfer Westen übernommen, das Ende 2003 zum ersten Dorint Novotel, einer der neuen gemeinsamen Marken von Accor und Dorint, wurde.

Im Dorint Novotel Aachen City sind auf fünf Etagen 154 geräumige und komfortabel eingerichtete Gästezimmer entstanden, darunter eine Suite, vier behindertenfreundli-che und 109 Nichtraucher-Zimmer. Sieben Tagungsräume mit modernster Technik bieten Platz für bis zu 300 Personen. Das Hotelrestaurant verwöhnt den Gast mit leichter, vitaler Küche mit mediterranem Akzent, und abends lädt die schicke Hotelbar zu einem gepflegten Cocktail ein. Entspannung finden Gäste im Freizeit-Bereich des Hotels, der mit Dampfsauna und modernen Fitnessgeräten ausgestattet ist und einen schönen Ausblick über die Stadt und ihr Umland eröffnet.

Das Dorint Novotel ist mit den neu konzipierten 'Novation'-Zimmern ausgestattet, die sich durch eine lichte Raumgestaltung, helle Farben und hochwertige Materialien wie Naturholz, Keramik, Stahl und satiniertes Glas auszeichnen. Farbige Akzente und dezente Lichtquellen tragen zu einer warmen Atmosphäre bei. Alle Hotelzimmer sind klimatisiert und mit Minibar, Safe, Telefon mit Internetzugang, W-LAN, Kabel- und Pay-TV, Radio, Kaffee- und Tee-Bereiter sowie einem Bad mit Badewanne und sepa-rater Duschkabine ausgestattet.

Die Räume im Konferenzbereich, die alle über Tageslicht und Klimaanlage verfügen, sind in Anlehnung an den Standort im Dreiländereck nach den deutschen, belgischen und niederländischen Namen der Stadt benannt (Aachen, Aix-la-Chapelle, Aken) und bieten neben moderner Tagungstechnik einschließlich kostenlosem Beamer auch ein Businesscorner mit Internetanschluss, PC, Drucker, Faxgerät und Kopierer.

Für Freizeitreisende bietet das Dorint Novotel Aachen City günstige Wochenendangebote und familienfreundliche Leistungen an. Wie bei Dorint Novotel üblich, über-nachten zwei Kinder bis 16 Jahre kostenlos im Zimmer der Eltern oder Großeltern. Zudem ist das erste Getränk der Minibar gratis.


Für die Entwurfsplanung des EBV-Carré zeichnet das Architekturbüro Eller, Eller Architekten, Düsseldorf, verantwortlich. Mit der Bauausführung wurde die Arbeitsgemeinschaft Hochbau (Hochtief Construction AG, nesseler-grünzig GmbH, Lambert Schlun GmbH) beauftragt. Die Projektsteuerung erfolgte durch die Steag encotec GmbH, Essen. Die Gesamtinvestitionskosten für das Projekt mit rund 32.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche belaufen sich auf rund 35 Mio. EUR.

Dorint Novotel ist eine gemeinsame Marke der Accor und Dorint Gruppen, die in Aachen bereits mit sieben Hotels (dem Dorint Sofitel Quellenhof Aachen, den Mercure Hotels Am Graben Aachen und Aachen City, dem Novotel Aachen Europaplatz, den Ibis Hotels Aachen Normaluhr und Aachen Marschiertor sowie dem Etap Hotel Aachen) vertreten sind.

Im Zuge der gemeinsamen Markenstrategie werden die Vorzüge der beiden Marken Dorint und Novotel hinsichtlich der qualitativ hochwertigen Ausstattung und eines optimierten gästeorientierten Services unter einem Dach vereint und in ein internationales Netzwerk mit 400 Hotels in 61 Ländern eingebunden. Durch die Beteiligung von Accor an Dorint und die gemeinsame operative Führung der Hotels von Accor und Dorint unter der Leitung von Accor bieten die Partner auf dem deutschen Markt ein Portfolio von zusammen rund 380 Hotels unter den Accor-Marken Dorint Sofitel, Dorint Novotel, Novotel, Dorint Resorts & Spa, Mercure, Suite-hotel, Ibis, Etap Hotel und  Formule 1 an. Accor, mit 158.000 Mitarbeitern in 140 Ländern präsent, ist europäischer Marktführer und weltweit eine der größten Gruppen im Reise-, Tourismus- und Dienstleistungssektor.
[Accor, Hotelkritiken]
 

[Anmerkung der Redaktion: auf uns macht das Äußere eher den Anschein eines etwas verjüngten Plattenbau-Retro-Stils, aber jeder hat halt einen eigenen Geschmack]


 
      Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 11 / 2004

       Zur Startseite von Hotelkritiken

     
  

HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN