Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 09 / 2004

      Zur Startseite von Hotelkritiken
 

USA und Großbritannien - weiterhin erhöhte Sicherheitsstufen

13.09.2004 (Berlin):
Sowohl die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) als auch für Großbritannien lassen auch nach dem 11.September erhöhte Sicherheitsstufen bestehen.

USA / Vereinigte Staaten von Amerika

Die US-Regierung bekräftigt ihre Warnung vor Attentaten und ruft zu besonderer Vorsicht auf. Insbesondere im Luftverkehr werden erhöhte Sicherheitskontrollen durchgeführt. Reisende sollten bei Reiseantritt genügend Zeit einplanen, um diese Kontrollen rechtzeitig vor dem Abflug passieren zu können.

Die erhöhte Sicherheitsstufe 'Code Orange' gilt jedoch nur für bestimmte Standorte von Finanzdienstleistern und -institutionen in New York City, New Jersey und Washington, DC.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Department of Homeland Security unter www.dhs.gov.

Großbritannienen

Die britischen Behörden warnen vor der Möglichkeit terroristischer Anschläge im Vereinigten Königreich und haben daher Landsleute wie Reisende zu besonderer Wachsamkeit aufgerufen. Die zuständigen Stellen haben in hohem Maße Vorsorge getroffen und die Bevölkerung in öffentlichen Erklärungen über ihre Sicherheitsvorkehrungen unterrichtet. Entsprechende Hinweise erfolgten zuletzt im Juli 2004 durch eine an alle Haushalte verteilte Broschüre 'Preparing for Emergencies'. Diese Broschüre ist auch im Internet erhältlich.

Auskünfte über Sicherheitsvorkehrungen im Raum London können unter folgender Telefonnummer der Metropolitan Police erfragt werden: (0044)-20-7230 1212.

Nordirland

Die Sicherheitslage in Nordirland hat sich zwar seit Abschluss des Karfreitags-Abkommens (1998) kontinuierlich entspannt, ein Aufflammen von Gewalt bleibt aber - insbesondere während der sommerlichen Paraden ('Marching-season' Mitte Juni bis Mitte August) - möglich. Bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden paramilitärischen Gruppen kann es zu gewaltsamen Ausschreitungen kommen.

Auskunft zur aktuellen Lage wird über eine Rufnummer der Polizei in Belfast, Tel.: (0044) 2890 650-222 , erteilt.

Wählen Sie die o.a. Telefonnummer von Großbritannien aus an, ist die in Klammern gesetzte internationale Vorwahl durch eine '0' zu ersetzen. Von der Republik Irland aus ist die internationale Vorwahl durch'048' zu ersetzen .

Es wird davon abgeraten, an Aussichtspunkten oder Rastplätzen Halt zu machen, wenn dort keine anderen Touristen in Sichtweite sind.  Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, ein Mobiltelefon anzumieten (auf den Flughäfen möglich) oder mitzubringen.
[AA, Hotelkritiken]


 
      Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 09 / 2004

       Zur Startseite von Hotelkritiken

     
  

HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN