Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 06 / 2004

      Zur Startseite von Hotelkritiken
 

Mission Hills in China jetzt größte Golfanlage der Welt - 10 Plätze

06.06.2004 (Frankfurt a.M.):
China wird dem Ruf als neues 'Land der Superlative' erneut gerecht: Der Mission Hills Golf Club in Shenzhen ist nunmehr die größte Golfanlage der Welt und wurde letzte Woche auch in das 'Guinness Buch der Rekorde' aufgenommen. In einer festlichen Zeremonie überreicht Stewart Newport, Vertreter der Guinness World Records Limited, die Urkunde an Dr. David Shu JP, Vorsitzender der Mission Hills Group.

Der Mission Hills Golf Club vereint zehn 18-Loch-Anlagen, keine andere Golfeinrichtung der Welt verfügt über mehr Plätze. Mission Hills löst den bisherigen Rekordhalter American Pinehurst Club mit insgesamt acht Anlagen ab. 'Der Golfsport hat eine 550 Jahre lange Tradition in der Welt, in China hat er sich jedoch erst in den letzten 20 Jahren im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs entwickelt. Umso mehr freut uns, dass wir jetzt die Nummer 1 sind', sagt Dr. David Chu über Auszeichnung von Mission Hills. 'Ich selbst habe mir zum Ziel gesetzt, Golf zum Nummer Eins-Sport in China zu machen und damit für Menschen aus der ganzen Welt eine ideale Kontaktplattform herzustellen. Darüber hinaus wird Mission Hills wichtige Wachstumsimpulse für Chinas Sporttourismus geben', so Chu weiter.

Im Rahmen der Verleihung kündigte der Golfclub eine Art Golfmarathon an, den 'Mission Hills Golfathon - The Ultimate Challenges to the World's No. 1 in China' an. Die Veranstaltung wurde konzipiert, um Chinas Sporttourismus weiter zu fördern und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking zu lenken. Golfliebhaber aus der ganzen Welt sind eingeladen, zwischen dem 26. Mai und dem 31. Oktober 2004 neun 18-Loch-Anlagen zu absolvieren. Die 100 besten Spieler werden am Ende des Jahres die finalen 18-Löcher spielen und den Gesamtsieger unter sich ermitteln.

Der Grundstein für das Projekt Mission Hills wurde im Dezember 1992 mit dem Ziel gelegt, sowohl den Sporttourismus in China zu fördern als auch ausländische Direktinvestitionen in die Region um das Pearl River Delta zu erhöhen. Bereits zwei Jahre nach der Gründung von Mission Hills wurde der erste, von Jack Nicks gestaltete Kurs fertig gestellt, in den Folgejahren wurden neun weitere internationale Golfprofis mit der Gestaltung weiterer Plätze beauftragt. Die Einweihung des zehnten und neuesten Courses fand erst kürzlich im April 2004 im Beisein von Golfikone Greg Norman statt. Die Anlage ist nach ihm benannt.

Der Mission Hills Golfclub liegt etwa 30 Minuten von Hongkong entfernt und ist das Herzstück des Mission Hills Freizeit- und Erholungsressorts, eines der beliebtesten Reiseziele in China. Mission Hills ist heute der Maßstab für einen aufkeimenden Industriezweig, der rund 5.000 Arbeitsplätze bietet und über eine Kapitalanlage von mehr als 400 Millionen US-Dollar verfügt. Mission Hills war Austragungsort für mehr als 30 internationale Turniere und Wettbewerbe, darunter der Dynasty Cup und der World Cup of Golf 1995, zu dem erstmalig auch Tiger Woods in China weilte.


Nordeuropas größte Anlage - der Golfclub Fleesensee - liegt in Mecklenburg Vorpommern, ist aber mit gerade einmal vier Golfplätzen nicht einmal halb so groß wie der neue Rekordhalter.
 

Quelle: [Edelmann NR,Hotelkritiken]


 
      Zurück zur Nachrichtenübersicht                                                     zum Newsarchiv 06 / 2004

       Zur Startseite von Hotelkritiken

     
  

HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN