HOTELKRITIK DES HOTELS MIMOSA PARK

Selbst dieses Hotel bewerten
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 689 mal gelesen
Geschrieben am 14.03.2005
März 2004
Paar
6-9 Nächte
23
Sheridane (w)
 
Zimmer
(3*)
(3*)
(keine Ahnung)
(3*)
(3*)
Das Hotel bietet den Gästen rund 287 Zimmer auf sieben Stockwerken an. Alle Zimmer verfügen über eine Terrasse oder Balkon sowie Safe und natürlich Bad mit Dusche und WC.

Wir waren von unserem Zimmer nicht ganz so begeistert.

Wir waren im 6. Stock und von hier aus hatten wir auch eine schöne Sicht auf das Meer und den Ferienort.

Das Zimmer aber war relativ dreckig.
Zumindest die Wände waren nicht mehr weiß, sondern schon richtig vergilbt und auch der Teppichboden ging stellenweise schon ab. Es sah so aus, als wäre er gar nicht verklebt, sondern nur hineingelegt worden. Unser Zimmer hatte ein großes Bett, einen kleinen Schreibtisch und einen kleinen Schrank.. Es war eher lieblos eingerichtet ...

Das Bad allerdings war sehr sauber und darüber waren wir auch sehr froh.
 
Hotel-/anlage
(keine Ahnung)
(3*)
(4*)
(4*)
(keine Ahnung)
(3*)
(3*)
Sport- und Fitnessmöglichkeiten gibt es in diesem Hotel anhand der Tennisanlage und der dort angebotenen Animation. Wir haben diesbzgl. nichts in Anspruch genommen und können deshalb auch keine genaueren Angaben machen.

Im Garten des Hotels befindet sich ein kleiner Pool, der sehr schön gestaltet ist. Während unseres Besuchs war er noch nicht intakt, da es Ende März war. Noch viel zu kalt für einen Poolbetrieb.

Auch Abendunterhaltung gab es in diesem Hotel - allerdings mehr schlecht als recht. Die Animateure (alles Jugendliche, die gerade erst angefangen hatten), versuchten, ein paar Shows auf die Beine zu stellen. Die Musicaldarstellungen waren nicht besonders gut - alle anderen Darstellungen waren ganz witzig - aber eben nicht so professionell, wie wir es von anderen Hotels gewöhnt waren.

Das Hotel an sich war sehr sauber. Der Eingangsbereich war auch sehr einladend mit den vielen Sitzmöglichkeiten und der angrenzenden Bar.

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich keine Angaben machen.

Das Personal war in Ordnung. Nicht übermäßig freundlich, aber nett. Sie sprachen fast alle nur Englisch und wenig Spanisch. Kein Wunder, denn das Hotel befindet sich in einem von den Engländern besetzten Ferienort - man traf auch im Hotel nur auf diese.

Alles in allem war die Ferienanlage okay. V. a. für den Preis, den wir dafür bezahlten (unschlagbar günstig). Außer unser Zimmer hat uns die Anlage auch recht gut gefallen. V. a. im Gartenanteil konnte man bisserl spazieren gehen. 
Essen und Getränke
(3*)
(keine Ahnung)
(3*)
(3*)
Dieses Hotel hatten wir mit Halbpension gebucht und das Frühstück war sehr lecker. Es gab hauptsächlich normales kontinentales Frühstück zzgl. \\\"leckerem\\\" englischen Essen (Bohnen, etc.). Nicht ganz unser Geschmack, aber wir wurden auch anderweitig fündig! ;-)

Auch auf das Abendessen schlug sich der englische Einschlag. Hier gab es viel englisches Essen, aber zum Glück auch mal spanische Paella und Tortilla und \\\"normales\\\" Essen. Die Nachspeisen waren auch sehr sehr lecker (Pudding, Eis, etc.).

Der Speiseraum war sehr hell und freundlich gestaltet und die Angestellten waren mit Abräumen sehr flink.

Alles in allem hat uns das Essen ganz gut geschmeckt (auch, wenn es etwas mehr Auswahl geben hätte können) und wir waren positiv überrascht!!

 
Lage und Umgebung
(0*)
(keine Ahnung)
Einen eigenen Hotelstrand gab es hier nicht. Der Strand liegt einige Meter weiter vorne. Das Hotel befindet sich inmitten des Ferienortes und nicht vorne am Meer.
(4*)
(4*)
(4*)
(4*)
(4*)
Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Palma Nova einige. Wenn es auch nicht große Geschäfte sind, aber in den kleinen Läden findet man alles mögliche.

Auch für Essen und Trinken sowie Abendunterhaltung ist gesorgt: Hier reihen sich die Lokale und Bars aneinander. Da es sich um einen englischen Urlaubsort handelt, findet man hier auch viele englische Lokale vor, wie z. B. das \\\"Williams-Pub\\\" und vieles mehr. Die Stimmung ist hier typisch englisch und manchmal wurde es uns zu viel.

Etwas weiter abseits in diesem Ferienort (den Berg hinauf) findet man aber auch das ruhige Palma Nova vor. Hier entdeckt man immer mal wieder kleine nette Lokale - gar nicht englisch, sondern typisch spanisch!! Ein Lichtblick!!

Kultur in der näheren Umgebung gibt es im rund 15 Minuten entfernten Palma. Und auch ansonsten hat die Insel einiges zu bieten. Unbedingt einen Mietwagen nehmen und die Insel erkunden. Sie ist viel zu schön, als dass man den ganzen Urlaub im Ferienort verbringt. Denn erst im Inneren der Insel erlebt man das richtig spanische Flair. Denn vorhanden ist es - aber eben etwas versteckt!!
 
Gesamtbewertung
(3*)
Alles in allem war das Hotel in Ordnung.
Es war kein Renner und noch einmal würden wir es sicherlich nicht buchen. Aber für unseren Zweck reichte es. Wir waren jeden Tag mit dem Mietwagen unterwegs und somit nur zum Essen und Übernachten im Hotel.

Die Lage war für unsere Ausflüge ebenfalls perfekt. Während unseres zweiten Urlaubs auf Mallorca wollten wir in erster Linie die Westküste näher erkunden und von Palma Nova aus hatten wir dorthin nicht all zu weit. Auch für abends Spazieren gehen war der Ort völlig in Ordnung. Zudem waren wir einmal im einzigsten Casino Mallorcas - ein schönes Flair.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
18 - 25 Jahre
Paare
(unter 10 %)
(wenig) englisch: (viele bis alle)

Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN