HOTELKRITIK DES HOTELS MACIá MONASTERIO DE LOS BASILIOS

Selbst dieses Hotel bewerten
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 462 mal gelesen
Geschrieben am 08.03.2005
Juli 2004
Paar
2 Nächte
23
Sheridane (w)
 
Zimmer
(3*)
(2*)
(keine Ahnung)
(2*)
(2*)
Das "Maciá Monasterio de Los Basilios" bietet insgesamt 76 Gästezimmer an - alle ausgestattet mit Heizung und Klimaanlage, TV, Internet-Anschluss, Telefon und Minibar.

Von unserem Zimmer waren wir ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Aufgrund des tollen Gebäudes und auch der anfänglichen Innenausstattung hatten wir eigentlich ein richtig tolles Zimmer erwartet. Allerdings war es lediglich ein kleiner liebloser Raum, in dem alles hineingepfercht war: Sobald man das Zimmer betrat, stand man auch schon auf dem Bett - machte man einen Schwenker nach rechts und zwei Schritte vor saß man auf dem Schreibtisch. ;-)

Das Bad war eigentlich ganz okay und - im Gegensatz zum Zimmer - auch sehr großzügig ausgestattet. Allerdings hatte die Toilettenspülung irgendeinen Defekt und wenn man sie in der Nacht betätigen musste, stand der andere im Bett.

Sauber war das Zimmer im Grunde schon - nur beim Boden wurde nicht so darauf geachtet!

Sagen wir so: Für ein 3-Sterne-Stadthotel im Süden "in Ordnung". Aber noch einmal würden wir es nicht buchen wollen.  
Hotel-/anlage
(0*)
(0*)
(0*)
(4*)
(keine Ahnung)
(3*)
(3*)
Sport- und Fitnessmöglichkeiten, einen Pool oder Hallenbad sowie Abendunterhaltung gibt es in diesem Hotel nicht.

Das Hotel an sich war sehr sauber und blitzte in den Gängen!

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich keine Angaben machen.

Das Personal war in Ordnung - hätte aber einen Tick freundlicher sein können. Der Herr an der Rezeption war eigentlich den ganzen Tag mit Telefonieren beschäftigt - privat!! Er sprach zwar Englisch, bemühte sich aber nicht, es verständlich auszusprechen.

Einmal war eine Dame an der Rezeption, die im Gegensatz zu ihrem Kollegen sehr freundlich war und auch gleich nach dem Befinden fragte.  
Essen und Getränke
(3*)
(keine Ahnung)
(3*)
(3*)
Das Frühstück fand in einem gesonderten Raum statt, der ausschließlich mit dem Lift erreicht werden konnte (was macht man, wenn dieser defekt ist?). Von hier aus hatte man einen schönen Blick auf den Garten des Hotels. Der Raum an sich war groß und nicht sonderlich "freundlich" ausgestattet. Viel zu riesig.

Das Frühstück war in Ordnung - einfaches kontinentales Frühstück. Aufgrund der geringen Gäste-Anzahl haben sie auch nur sehr wenig aufgetischt - und nicht mehr nachgefüllt. 
Lage und Umgebung
(1*)
(4*)
Die Parkmöglichkeiten sind hier verheerend!!

Wir mussten zunächst ne Viertelstunde nach einem Parkplatz suchen, bis wir uns schließlich in eine hinter dem Hotel befindlichen Parkgarage stellen (die schrecklich teuer ist!!!!). Die Parkplätze direkt vor dem Hotel waren alle belegt und waren auch nur 1-Stunden-Parkplätze! War natürlich nicht so toll, das ganze Gepäck rund 400 m weit zu schleppen!!

Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gibt es hier genügend, da sich das Hotel mitten in der Stadt und in unmittelbarer Nähe einer großen Bushaltestation befindet.

(5*)
(5*)
(6*)
(5*)
(5*)
Die Lage des Hotels ist perfekt.

Es befindet sich rund 1 km vom Stadtkern entfernt und mitten im vorderen Stadtteil (nicht weit von der Alhambra entfernt). Wir spazierten meist zu Fuß in die Stadt, was ein sehr schöner Spaziergang war, da sich auch hier schon in der Vorstadt viele schöne Geschäfte und Bars aneinander reihten.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es viele - Granada ist ein wahres Einkaufsparadies! Auch für Essen und Trinken ist gesorgt - es gibt Bars und Lokale in Hülle und Fülle.

Kultur gibt es ebenfalls eine Menge in Granada.
Allein schon die Innenstadt (die übrigens - wie alle anderen größeren Städte in Spanien - mit einem Sightseeing-Bus erkundet werden kann!) bietet eine Vielzahl von kulturellen Gebäuden und Plätzen. Sehr schön ist der alte Stadtteil Albaicín unterhalb der Alhambra und natürlich die Alhambra selbst. Hierfür mindestens einen halben Tag einplanen und die Karten auf jeden Fall vorbestellen!!! 
Gesamtbewertung
(3*)
Das Hotel hatte zwar eine super Lage und wir waren schnell in der Stadt - das Hotel selber hat uns aber nicht so sonderlich gefallen. Von außen natürlich schon (das Hotel war früher mal ein Kloster und wurde bereits 1616 errichtet - noch heute erinnern Kreuzgänge daran!), aber von den Zimmern her eher nicht.

Lag aber vermutlich daran, dass wir im Vorfeld schon von tollen Hotels "verwöhnt" wurden und es sich außerdem um ein reines Stadthotel handelte.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
keine Ahnung
keine Ahnung
(keine Ahnung)
(keine) englisch: (teilweise)

Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN