HOTELKRITIK DES HOTELS BEST WESTERN PRESIDENT HOTEL

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 448 mal gelesen
Geschrieben am 19.02.2008
Februar 2008
Paar
3 Nächte
27
Sheridane (w)
 
Zimmer
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
Das "Best Western The President" Hotel verfügt über insgesamt 204 Zimmer auf mehreren Etagen. Darunter sind auch geräumige Junior-Suiten mit Wohnbereich sowie Präsidentensuite mit Küchenbereich.

Unser ganz normales Standard-Zimmer 206 lag auf der zweiten Etage mit Blick in den kleinen Innenhof. Das Zimmer war geräumig und ausgestattet mit Badewanne (Dusche), WC, Föhn, Direktwahltelefon, TV (ZDF und Pro7), W-LAN-Zugang, Minibar und Klimaanlage (zentral).

Das Zimmer war von der Größe her sehr angenehm. Neben einem Bett hatten wir einen kleinen Schrank, einen Schreibtisch, außerdem eine kleine Sitzecke mit Tischchen und einem Stuhl. Etwas finster war's im Zimmer, da das Fenster nur sehr klein und in eine Ecke gepfercht war.

Das Bett war etwas hart, bietet nur eine Decke für zwei ;-) und hat normale Größe. Das Bad war ok. Man sah ihm schon an, dass es etwas älter war. Die Fugen waren nicht mehr ganz weiß. Abgenützt eben. Eine Klobürste kennt das Hotel scheinbar auch nicht.

Als mangelhaft für ein 4-Sterne-Hotel empfand ich, dass es kaum Duschgel gab. Nur in der Dusche anhand eines Shampoo- und Duschgelspenders, nicht aber in Form von kleinen Fläschchen. Direkt am Waschbecken gab es gar nichts, außer Taschentücher und eine Badehaube. ;-)

Die Zimmer sind sehr hellhörig. Zudem wurde während unseres Aufenthalts das Hotel an allen Ecken und Enden renoviert und die Arbeiten fingen bereits gegen 6 Uhr Früh an.

Wer am Morgen länger als bis 7. 30 Uhr schlafen möchte oder bis dahin noch nicht fertig ist, sollte am Vorabend das "do not disturb"-Schild raushängen, denn die Reinigungskraft stand am ersten Tag gleich mal um diese Zeit bei uns im Zimmer und wollte zu putzen beginnen. ;-) Sie ging zwar gleich wieder, aber am übernächsten Tag war es das gleiche wieder.

Man bekommt außerdem eine Art "Butler" bzw. einen "Zimmer-Steward" zur Verfügung gestellt, an den man sich jederzeit wenden kann, wenn Probleme auftauchen. Er informiert sich auch manchmal, indem er an die Tür klopft und fragt, ob alles in Ordnung ist.

Sauber war das Zimmer schon. Selbst die Fliesen im Bad wurden jeden Tag geputzt, was mich persönlich gewundert hat, weil das nicht immer der Fall ist in solchen Hotels.  
Hotel-/anlage
(3*)
(0*)
(3*)
(3*)
(keine Ahnung)
(2*)
(3*)
Das Personal war eher unfreundlich bis gemäßigt freundlich. Eigentlich hatten wir mit dem Hotel vorab per Mail Kontakt und einen Transfer vom Flughafen zu ihrem Hotel darüber dazugebucht. Lt. dem Mail wurde dieser vom Hotel aus angeboten, auch der Preis wurde uns genannt und uns eine Bestätigung zurück geschickt. Als wir jedoch am Flughafen standen, war niemand vom Hotel zu sehen. Nachdem wir dort angerufen hatten, wurde uns gesagt, dass es gar keinen Flughafentransfer vom Hotel aus gäbe!!! Auf einmal wollte das Hotel nichts mehr davon wissen! Die Mail hatten wir natürlich nicht dabei (sonst alles), konnten sie auch nicht ausdrucken, weil wir sie schon gelöscht und nur in Papierform zu Hause hatten. Jedenfalls wurden wir nach Ankunft im Hotel gefragt, was die Taxifahrt gekostet hätte. Angeblich wären wir über's Ohr gehauen worden, das wäre normalerweise viel günstiger. Fazit: Natürlich ärgerte ich mich anfangs. Letztendlich stellten wir fest: Komisch, dass die Rückfahrt genau so viel kostete (obwohl das Hotel uns das Taxi bestellte) und auch alle anderen Transfers so teuer gewesen wären. Selbst der offizielle Bustransfer vom Flughafen in den Stadtteil, in dem das Hotel liegt, kostete so viel! Denn darüber hatte ich mich dann noch vor Ort informiert! Also einfach nicht beirren lassen, ich denke, dass das Personal selbst keine Ahnung hatte, was das kostet.

Die Kellner waren auch nur gemäßigt freundlich, jeder hatte ein etwas mürrisches Gesicht auf. Nur wenige waren freundlich und lächelten auch mal.

Das Hotel an sich war sauber. Zur Kinderfreundlichkeit kann ich keine Angaben machen.

Sport- und Fitnessangebote gab es einige im Hotel. Zum Beispiel einen kleinen Pool, Wellnessanwendungen etc. Im Zimmer wird man über die div. Angebote informiert.

An Abendunterhaltung war nichts geboten. Aber es gab ein niedliches englisches Pub. Sah wirklich toll aus und hier hat es uns auch gut gefallen. Die Preise waren allerdings ziemlich gesalzen und man überlegte schon, was man sich jetzt zu Trinken bestellt. Die Cocktails kann man nicht sonderlich empfehlen. Für die Menge und die Qualität eindeutig zu teuer!

Neben dem Pub gibt es noch ein kleines Café mit Brunnen und netten Sitzmöglichkeiten. Hier kann man sich nachmittags ganz gut aufhalten. Direkt daneben gibt es noch einen kleinen Souvenirshop mit Postkarten und allem Drum und Dran.

Alles in allem fand ich das Angebot ok. Da wir viel Zeit im Hotel verbrachten (aufgrund der schlechten Wetterlage - viel Schnee und Kälte), war das Angebot auf Dauer halt doch sehr begrenzt. Wenn man es als reines Städtetrip-Hotel nimmt, reicht es aber allemal. Denn normalerweise verbringt man dann ja doch eher weniger Zeit da drin.  
Essen und Getränke
(3*)
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(3*)
Wir hatten das Hotel nur mit Frühstück gebucht. Ist auch nur damit buchbar. Abendessen muss extra bezahlt werden. Es gibt aber ein entsprechendes Lokal direkt im Hotel, das wir aber nicht besucht haben. Wir sind jeden Tag in einheimische Lokal gegangen, die gleich um die Ecke liegen, landestypisches Essen anbieten und einfach besser und günstiger sind.

Das Frühstück war sehr mager ausgestattet. Es war ziemlich auf die englischen Bedürfnisse abgestimmt. Viel Wurst und Käse, drei verschiedene Müsli-Sorten, trockenen Kuchen, wenig Obst (vermutlich aufgrund der Jahreszeit), Orangensaft, Kaffeemaschine für mehrere Kaffeearten.

Der Speisesaal war sehr schön. Im 6. Stock mit Blick über ganz Istanbul. Herrlich! Eine schöne Lage.  
Lage und Umgebung
(3*)
(4*)
Parkmöglichkeiten gibt es in dem Hotel anhand einer Tiefgarage, wie wir gesehen haben. Genutzt haben wir sie natürlich nicht.

Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gibt es in unmittelbarer Nähe. Nur den kleinen Weg vom Hotel auf die Hauptstraße und schon gibt es die Straßenbahn. Außerdem Taxis usw.
(6*)
(6*)
(6*)
(6*)
(6*)
Die Lage ist absolut perfekt! Das Hotel liegt gegenüber des Grand Bazars, nur ca. 5 Gehminuten entfernt. Zu der Blauen Moschee, Hagia Sophia etc. sind es nur ca. 10 Minuten. Auch zum Topkapi-Palast nicht arg weiter. Das Hotel ist eines der höchsten in diesem Stadtteil und von ganz oben hat man eine tolle Aussicht über die Stadt und hinaus auf's Meer. Gigantisch!

Wer gerne Möwen betrachten möchte, stellt sich einfach mal für eine Viertelstunde auf die Dachterrasse des Hotels: Hier kann man tolle Möwen-Fotos machen, da sie alle gerne posieren und es wirklich Unmengen davon hier gibt.

Ebenso in unmittelbarer Nähe gibt es nebem dem Grand Bazar weitere Einkaufsmöglichkeiten, außerdem viele Banken, und Restaurants. Etwas in die Seitenstraßen hinein und schon is(s)t man in den einheimischen Lokalen. Sehr lecker und zu empfehlen. Nicht abschrecken lassen von der teilweise nicht ansprechenden Fassade und wenn nur fünf Tische drin stehen. Die besten Lokale sind Mini-Lokale ... aber bieten auch das günstigste und beste Essen!  
Gesamtbewertung
(3*)
Für einen reinen Städtetrip nach Istanbul ist das Hotel perfekt. Es hat eine wunderbare Lage direkt an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und am Bazar. Von ganz oben hat man einen traumhaften Überblick über die gesamte Stadt.

Trotzdem würde ich dem Hotel keine 4 Sterne vergeben, sondern 3. Es ist ein Mittelklassehotel, für vier Sterne fehlt dann doch noch das gewisse Etwas bzgl. Essen und vor allem am Service. Vielleicht lag es daran, dass Nebensaison war, das Hotel wenig besucht und auch das Wetter nicht gerade das beste an diesen Tagen. Vielleicht schlug das auf die Gemüter der Türken.

Trotzdem würden (werden) wir es bei einem erneuten Besuch in Istanbul aller Wahrscheinlichkeit nach wieder buchen.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
Paare
(unter 10 %)
(keine) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN