HOTELKRITIK DES HOTELS ARABELLA SHERATON GRAND HOTEL

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 962 mal gelesen
Geschrieben am 05.03.2005
Dezember 2004
Paar
1 Nacht
23
Sheridane (w)
 
Zimmer
(5*)
(5*)
(keine Ahnung)
(5*)
(5*)
Insgesamt stehen den Gästen 643 luxuriöse Zimmer und Suiten zur Verfügung - alle ausgestattet mit Klimaanlage, drei Telefonen, Faxgerät mit E-Mail und Druckerfunktion, TV, Modem- und ISDN-Anschlüssen sowie einem Zimmersafe.

Wir hatten das Glück, eines der 98 Zimmer in den "Tower Floors" zu bekommen, von welchen aus man einen wundervollen Blick über München hat. Zudem unterliegen diese Zimmer noch einem eigenen Sicherheitsbereich: es gibt einen eigenen Empfangs- und Eingangsbereich sowie ein eigenes Restaurant!

Vom Zimmer waren wir absolut begeistert: luxuriös ausgestattet mit allem Drum und Dran. Neben dem oben erwähnten gab es noch Schränke voller Gläser (Weißbiergläser, Rotwein- und Weißweingläser und vieles vieles mehr). Das Bett war riesig und daneben gab es sogar noch einen Massagestuhl. :-))

Auch vom Bad waren wir begeistert: zwei Waschbecken, eine Badewanne und eine Dusche, ein riesiger Heizlüfter und der Boden aus Naturstein. Einfach herrlich!

Schade, dass wir nur so wenig Zeit im Zimmer hatten. Hier könnte man es wirklich einige Tage aushalten. Auch an Sauberkeit war es nicht zu überbieten! 
Hotel-/anlage
(5*)
(0*)
(5*)
(5*)
(keine Ahnung)
(3*)
(4*)
Sport- und Fitnessmöglichkeiten sowie Pool bzw. Hallenbad gibt es hier in Hülle und Fülle: Auf rund 1. 000 qm gibt es einen Swimmingpool, eine uneinsehbare Liegewiese, einen Fitness-Winter-Garten, Whirlpool und Sauna, Dampfad und Solarien.

Wir hatten leider keine Zeit, dies alles auszuprobieren, doch sah es wirklich verlockend aus!!

Abendunterhaltung gibt es in diesem Hotel nicht, da es sich um ein reines Business-Hotel handelt. Dafür gibt es 21 Konferenzräume - alle großzügig ausgestattet und nach Städten benannt.

Das Hotel blitzte in allen Ecken!

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich nichts sagen!

Vom Personal waren wir ein wenig enttäuscht. Es entsprach einfach nicht dem Standard eines 5-Sterne-Hotels. Hierzu muss ich anmerken, dass wir das Hotel während einer Silvester-Gala besuchten und wirklich Tausende von Leuten unterwegs waren. Vielleicht war das der Grund, warum das Personal überfordert und unfreundlich war - ich weiß es nicht. Wie es zu "normalen Zeiten" ist, kann ich nicht beurteilen. Ich kann nur das wiedergeben, was wir erlebt haben.

Zum einen wurden wir z. T. nicht beachtet und standen erst einmal etwas verloren an der Rezeption, bis nach rund zehn Minuten doch mal ein Angestellter zu uns kam.

Während der Silvester-Nacht fanden mehrere Veranstaltungen (öffentlich und privat) statt, was das ganze zu einem kleinen Kuddel-Muddel machte. Wir erhielten Bändchen, die uns für zwei Veranstaltungen "zuließen", doch wurden wir trotz allem auch mal wieder hinausgebeten, da sich das Personal wohl selbst nicht auskannte, wo welches Bändchen zugelassen war. Wenn dies mit einem Lächeln passiert wäre, hätte ich nichts gesagt. Doch mit einem giftigen Gesicht und einem unhöflichen Murren kann ich nichts anfangen!

Wie gesagt: Vielleicht ist es das Hotel einfach nicht gewöhnt, solch großen Veranstaltungen auszuführen und vielleicht war das Personal auch unterbesetzt.  
Essen und Getränke
(4,5*)
(keine Ahnung)
(3*)
(4*)
Zum Essen inklusive kann ich zwei Sachen beurteilen:

Das Frühstück:
Umfangreiches Büffet mit frischen Brötchen und Gebäck, Müsli aller Art, frischen Früchten sowie Schinken und Käse und sogar Weißwürsten und weiteren warmen Gerichten. Hier konnte man sich von vorne bis hinten durchprobieren!!

Abendessen des Gala-Dinners:
Ein 3-Gänge-Menü höchster Klasse! Hier gab es einfach alles. Leckere Salate, kleine Vorspeisen, leckere Hauptspeisen aller Art und für jeden Geschmack und traumhafte Nachspeisen. Leider hatten wir keinen soo großen Hunger mitgebracht (schade), denn wir hätten wirklich gerne von überall gekostet.

Zu den beiden Restaurants "Die Ente vom Lehel" und "Paulaners" können wir nichts sagen, da wir diese nicht ausprobiert haben.  
Lage und Umgebung
(4*)
(keine Ahnung)
Parkmöglichkeiten gibt es in der hauseigenen Tiefgarage. Allerdings ist das sehr teuer. Für einen Tag bzw. eine Nacht zahlten wir rund 13 €.

Rund um das Hotel gibt es einige weitere Parkplätze, die aber z. T. nur zeitlich begrenzt nutzbar sind oder - falls auch länger - schon von anderen Autos besetzt.

Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln können wir nichts sagen!
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(5*)
(keine Ahnung)
(4*)
Einkaufsmöglichkeiten in der direkten Umgebung gibt es schon (haben wir vom Fenster aus gesehen), doch wissen wir leider nicht, inwiefern und wie viele Geschäfte dort vorhanden sind. Auch zum Essen und Trinken in der direkten Umgebung können wir nichts sagen.

Allerdings ist man in nur rund 10 Minuten mit dem Auto in der schönen Innenstadt Münchens, wo man all das haben kann: Einkaufsparadies, Kultur und Essen und Trinken in Hülle und Fülle.

Wir empfanden die Lage des Hotels als sehr gut. Da es sich in erster Linie um ein Business-Hotel handelt, ist die gute Anbindung an die Autobahn (nur rund 3 Minuten vom Hotel entfernt) von Vorteil.  
Gesamtbewertung
(5*)
Uns hat das Hotel sehr gut gefallen. Vom Zimmer und auch von der Inneneinrichtung des gesamten Hotels waren wir begeistert. So viel Luxus auf einen Fleck. Etwas enttäuscht waren wir eben vom Personal, doch können wir hierbei auch einfach nur eine ungünstige Situation erwischt haben.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
keine Ahnung
gemischt
(mehr als 75%)
(viele bis alle) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN