HOTELKRITIK DES HOTELS MARRIOTT HOTEL MüNCHEN AIRPORT

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 352 mal gelesen
Geschrieben am 25.11.2005
November 2005
Paar
1 Nacht
24
Sheridane (w)
 
Zimmer
(4*)
(4*)
(keine Ahnung)
(4*)
(4*)
Das Marriott Hotel München Airport verfügt über insgesamt 252 Zimmer auf vier Etagen. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Schreibtisch, Telefon mit Modemanschluss und Anrufbeantworter, TV, Videos, Zeitschriften sind auf dem Tisch aufgelegt, Minibar, Klimaanlage, Bügeleisen und -brett, Haartrockner und einem kleinen runden Tisch mit Sofasesseln zum Zurücklehnen und Entspannen.

Das Bad ist sehr großzügig gestaltet mit Badewanne und ausreichender Ablagefläche. Alles glänzt. Sehr schön!

Bademäntel und Kinderbetten kostenlos auf Anfrage verfügbar!

Unser Zimmer war wie oben beschrieben sehr großzügig und vor allem auch modern gestaltet. Wir fühlten uns dort richtig wohl und hatten sogar einen schönen Ausblick über einen Teil der Stadt, da das Hotel ja auf einer kleinen Anhöhe liegt.  
Hotel-/anlage
(4*)
(keine Ahnung)
(4*)
(4*)
(keine Ahnung)
(3*)
(4*)
An Sport-und Fitnessmöglichkeiten bietet dieses Hotel eine ganze Menge und sollte das Wetter mal schlecht sein und man keine Unternehmungen machen können, wird es einem hier mit Sicherheit nicht langweilig.

Verfügbar sind: ein Hallenbad, Solarium, Fitnessraum, Sauna und Dampfbad. Jogging-Pfad in der Nähe, Tennis (5 km), Squash (10 km), Auch ein 18-Loch-Golfplatz befindet sich in nächster Nähe zum Hotel.

An Abendunterhaltung ist meines Wissens nach nichts geboten. Es gibt allerdings eine kleine Bar, in die man abends noch gehen kann.

Das Hotel war sehr sauber, es gab nichts zu beanstanden.

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich keine Angaben machen.

Das Personal war in Ordnung. Viele Azubis, die ihren Job allerdings sehr gut machten. Etwas unsicher waren sich die jungen Herren, aber das ist doch auch völlig normal. Wir wurden von ihnen sehr freundlich behandelt. Freundlicher als von den fest Angestellten. Die ließen es sich nicht nehmen, uns zwei, drei blöde Kommentare über unser Reiseziel entgegen zu werfen: Mallorca? Da ist es um diese Zeit (November) ja schon toootal kalt. Am liebsten hätte ich ihnen einen Tag später aus Mallorca eine SMS zukommen lassen wollen: Sonne und knapp 30 Grad. ;-) Div. andere Kommentare kamen noch hinzu. Ich weiß nicht, ob es Neid war, weil sie arbeiten mussten und wir nicht? Angestellte sollten sich solche Kommentare wenn schon lieber denken und nicht aussprechen.

Das Hotel bietet zu all dem bereits genannten im Übrigen noch 18 Konferenzräume auf einer Fläche von 1. 800 qm.

Die Eingangshalle des Hotels ist superschön gestaltet und man fühlt sich gleich so richtig "High Society". :-) Großzügiger Raum mit nettem Flair. :-)

Uns hat das Hotel sehr gut gefallen. Wir waren zwar nur eine Nacht dort und hatten nicht wirklich viel Zeit zum Erkunden des Hotels - aber das, was wir gesehen haben, hat uns sehr gut gefallen!  
Essen und Getränke
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(3*)
Essen ... Da wir das Hotel mit Transfer zum Flughafen München gebucht haben und bereits um halb 5 Uhr Früh losfahren mussten, war kein Frühstück mit dabei, sondern lediglich ein kleines Büffet mit Getränken und Keksen/kleinen Kuchenstücken.

Wir hatten ohnehin nicht mehr viel Zeit (10 Minuten) und tranken nur schnell was. Von den unzähligen Teesorten war ich absolut baff. Ich konnte mich da gleich gar nicht entscheiden, was ich von den rund 20 verschiedenen Sorten nehmen soll. :-)

Das Hotel bietet eine sog. Bar ASAMSTUBE an, außerdem ein Restaurant namens DOMBERG und ein Bistro TANTE JU.

Wir haben nichts von alledem ausprobiert, da die Preise dort doch eher etwas höher waren. Wir gingen lieber im Nachbarort Hallbergmoos zum Essen und mischten uns unter die "Einheimischen". ;-) 
Lage und Umgebung
(3*)
(keine Ahnung)
An Parkmöglichkeiten bietet das Hotel eine Tiefgarage an. Im Internet bzw. bei den Buchungsbedingungen steht hierbei: Videoüberwachte Tiefgarage.

So ganz stimmt das nicht. Die Tiefgarage gehört nicht alleinig dem Hotel, sondern ist eigentlich ein öffentliches Parkhaus/öffentliche Tiefgarage für alle umliegenden Einkaufszentren sowie das angrenzende Krankenhaus. Der Parkplatz Nähe des Aufgangs zum Hotel ist SEHR weit hinten und wir sind knapp fünf Minuten gefahren, bis wir ihn gefunden haben.

Eine Videokamera haben wir nicht entdecken können. Das Auto stand ohne Zweifel schon gut dort ... aber im Internet wird das ganze bisserl falsch rübergebracht.

Wie die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist, kann ich leider nicht sagen. Da das Hotel aber inmitten des Stadtzentrums liegt, gehe ich mal davon aus, dass es gleich in der Nähe Busstationen geben wird.
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(4*)
(keine Ahnung)
(4*)
Einkaufsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten für Essen und Trinken gibt es in der Nähe des Hotels mit Sicherheit! Auch an Kultur bietet Freising sehr viel. Was genau das aber alles ist, kann ich leider nicht sagen, da wir uns damit nicht beschäftigt haben und das Hotel dieses Mal wirklich ausschließlich nur als Schlafplatz nutzten.  
Gesamtbewertung
(4*)
Uns hat das Hotel sehr gut gefallen, da es wirklich sehr luxuriös wirkt und alles bietet, was man sich nur vorstellen kann. Nur der Preis ist natürlich schon heftig.

Für uns war das Hotel eher eine "Notlösung". Da wir im November schon relativ früh flogen (6 Uhr) und nicht von zu Hause aus schon gegen 2 Uhr nachts losfahren wollten, entschieden wir uns für eine Übernachtung Nähe des Flughafens, um stressfrei in den Urlaub starten zu können. Leider bot niemand anderes - keine Pension, kein anderes Hotel - den Shuttle-Service so früh an. Alle anderen fuhren erst gegen 6 Uhr los - und da mussten wir ja schon im Flugzeug sitzen.

Der Shuttle-Service besteht im Übrigens aus einem ganz normalen Taxi, das herbei gerufen wird. Dem gibt man einfach das Ticket, welches man vom Portier erhalten hat und man wird zum Flughafen gefahren. Nach Rückkehr wartet der Transfer bereits auf einen am Ausgang und bringt einen wieder zurück.

Wir können das Hotel auf jeden Fall empfehlen, werden es aber - zumindest für gleiche Zwecke - nicht mehr buchen, da der Preis einfach viel zu hoch ist. Für Übernachtung, Transfer und Parken in der Tiefgarage haben wir gut 130 EUR bezahlt ...  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
keine Ahnung
keine Ahnung
(mehr als 75%)
(viele bis alle) englisch: (keine Ahnung)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN