HOTELKRITIK DES HOTELS THE HEMPEL

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 450 mal gelesen
Geschrieben am 12.11.2003
Mai 2001
Paar
3 Nächte
22
the hempels (w)
 
Zimmer
(5*)
(5*)
(keine Ahnung)
(5,5*)
(5,5*)
Unser Appartement war eine kleine Maisonette. Das Design des Hotels wurde im Appartement fortgesetzt. Wunderschöne Orchideen und Blick auf den Hempel-Garten. Videoanlage, Fax, täglich Zeitung, alles war vorhanden. Die kleine Panty-Küche nutzten wir auch. Eine Nacht zuvor verbrachte Nick Nolte eine Woche in unserem Appartement. 
Hotel-/anlage
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
(5*)
(keine Ahnung)
(5,5*)
(6*)
Das Hotel trägt den Namen der Designerin Anouschka Hempel und ich halte es für das ansprechendste Designhotel in England. Was auch internationale Stars zu wissen scheinen. 
Essen und Getränke
(keine Ahnung)
(4*)
(4,5*)
(4*)
Das Restaurant heißt I-Thai, und begeistert vorrangig durch das Design. Das Frühstück ist eben englisch und kostet 35 euro p. p. 
Lage und Umgebung
(keine Ahnung)
(4*)
zentral zum subway
(3,5*)
(4*)
(4*)
(4*)
(5*)
Feine Lage. 
Gesamtbewertung
(5,5*)
Für Design-Fans ist das Hotel erste Wahl. Angesprochen hat mich, dass das Hempel kein riesiger Hotelkomplex ist, sondern auf den ersten Blick wie ein dreiteiliges "zu Hause" in feiner Wohngegend aussieht. Die "normalen" Zimmer liegen im Haus, wo sich auch die Rezeption befindet. Die Studios liegen gegenüber. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
Singles
(unter 10 %)
(wenig) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN