HOTELKRITIK DES HOTELS MARILLIA

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 741 mal gelesen
Geschrieben am 09.02.2004
Januar 2004
Paar
20-23 Nächte
60
weidner (w)
 
Zimmer
(3*)
(3,5*)
(keine Ahnung)
(3,5*)
(3,5*)
Sehr geräumig, mit ausreichenden Balkon, großer Sanitärbereich, Fußboden gefließt, ohne Teppichbelag 
Hotel-/anlage
(2*)
(3*)
(2,5*)
(3*)
(keine Ahnung)
(4*)
(3,5*)
Großzügig angelegter Außenbereich mit 2 großen Pools inclusive Liegen mit schmuddeligen Auflagen. Die Zimmer sind o. k. Im kleinen Hallenbadbereich keine Umkleidemöglichkeit. Der Fitneßbereich könnte sauberer sein-die Fitneßgeräte sind alle angerostet. Für Gehbehinderte wird der Gang zum Speiseraum zum Balanceakt, da sich kein Geländer an den vielen Mamorstufen hinab befindet. Wir haben mehrmals Miturlauber die Treppen hinuntergetragen. Von der Straße aus ist das Hotel abends nur notbeleuchtet und ein Hotelname feht gänzlich. Ebenso sind die Gänge nur notbeleuchtet. In dem Raum, indem die Poolliegen aufbewahrt werden, stinkt es erbärmlich, da alte, halb mit Wasser gefüllte Eimer mit alten Scheuerlappen vermutlich seit Monaten herumstehen. 
Essen und Getränke
(2*)
(keine Ahnung)
(4*)
(3,5*)
Das Essenangebot und die Qualität im "Marillia" besitzen niemals das Niveau eines 4 1/2 Sterne Hotels. Z.B. wurde am Mittag des 27. 1.04 überbackener Blumenkohl angeboten; abends gab es die Reste (?)als "Blumenkohlbrei"überbacken, ungewürzt. Ebenfalls an diesem Tag waren Möhren und Erbsen als Beilage zu haben-beides knochenhart (und wir haben noch gute Zähne!) Abends waren die Dinger in der Vorsuppe zu finden!Es war ein "Krankenhausdiätessen für Magenkranke".Zu bemängeln ist der Zustand des Fleischangebotes. Dieses wird fast immer als kleingehackte Fleischknochenangeboten.(aber wer ißt dann das Fleisch?) Einmal gab es abends ca 2cm lange Hühnergurgel(Luftröhren?) als Gulasch getarnt!!! Igitt igitt!!!Wir wollten gerne Fisch essen -aber auch dieser wird nur in"Stückchen mit Gräten" bereitgestellt. Das Frühstück ist o. k. Das Obstangebot läßt sehr zu wünschen übrig - nur Apfelsinen, manchmal ein paar Datteln. 
Lage und Umgebung
(keine Ahnung)
(keine Ahnung)
In der Zeit vom 13. 1. bis 3. 2.04 kann man dazu kein Urteil abgeben. Der Strandabschnitt machte aber einen sauberen Eindruck.
(0,5*)
(2*)
(1,5*)
(1,5*)
(1,5*)
Das Hotel "Marillia" befindet sich am Ende des neuen Stadtteils. Rinsherum ist noch Bauland. In den anderen Hotels stadteinwärts ist momentan auch "Sauregurkenzeit". Zum neuen Jachthafen sind es ca. 2 km. 
Gesamtbewertung
(3*)
Das Hotel "Marillia" erweckt den Eindruck, als muß es aufgepäppelt werden -allerdings zu Lasten der Gäste. Bei der Ankunft erhielten wir ein dunkles, kaltes Zimmer und erst nach Zahlung eines Betrages erhielten wir ein sonniges. Das wird in der Regel immer so praktiziert. Ein entsprechendes Fax senden wir noch an das Management, an den Reiseveranstalter und an die Touristeninfo in Hammamt, da diese Abzocke schon ins Kriminalistische geht. Die "Animination" war unmöglich und vor allem unqualifiziert. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
ab 56 Jahre
gemischt
(bis 25 %)
(teilweise) englisch: (keine Ahnung)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN