HOTELKRITIK DES HOTELS MELIA BALI VILLAS & SPA RESORT

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 887 mal gelesen
Geschrieben am 08.01.2004
Januar 2003
Paar
13-15 Nächte
30
copyhero (m)
 
Zimmer
(5,5*)
(3,5*)
(keine Ahnung)
(4,5*)
(4,5*)
Geräumig, sauber und alles drin was man so braucht.
Angekommen im Zimmer, welches mit einer Karte geöffnet wird, werden wir von Balinesischer Gabelanmusik aus dem Fernseh empfangen. Das Zimmer ist klein, aber geschmackvoll in Teak eingerichtet. Aus dem Fenster sehen wir auf einen Balkon mit Sitzgelegenheit auf den wunderschönen Garten hinaus. Kleine Squirrels huschen über die Geländer und machen den Anschein, als möchten Sie die neuen Gäste begrüßen. Fernseher, Klimaanlage, MiniBar, Wasserkocher mit Kaffee und versch, Teesorten-Alles da. Im Badezimmer aus Marmor, findn wir versch. Duschutensilien, wie Shampoo, Duschgelund Zahnbürste vor. Das Bad ist sauber und zweckmässig. Bademäntel ebenfalls vorhanden. 
Hotel-/anlage
(4*)
(3*)
(5,5*)
(5*)
(5*)
(5,5*)
(5*)
Anlage mit 400 Betten. Große Gartenlandschaft, die zu verlaufen einlädt. Poollandschaft mit Brücken und toller Bar. Negativ ist, dass der Pool an der tiefsten Stelle ca. 160 cm ist. Direkte Lage am Meer.
Bei der Einfahrt zum Hotel ahnt man schon, welcher Luxus auf einen wartet. Eine lange Auffahrt geht es hinauf, eingerahmt von Balinesischen Tempelflaggen, vorbei an einem super grußen und schönen Brunnen hinein in die Überdachte "Aussteigezone".Kaum haben wir einen Fuss auf den Boden gesezt, wird ein Gong geschlagen, der böse Geister bei unserer Ankunft draussen lassen soll.Über eine Holzbrücke, die über einen Terrassenbrunnen im Untergeschoss des Hotels führt, stehen wir in der Lobby. Ein Riesiges bemaltes Dach, getragen von schönen Holzpfeilern überragt den ganzen Bereich. Links bewegen wir uns auf die Reception zu, die an die 15m mißt und im wunderschönen Teakholz und Marmor erstrahlt.
Noch nicht richtig da, wird man von einer Concierge, die sogar Deutsch spricht begrüsst. Kurze eincheck Formalitäten, dazu ein kaltes Tuch und ein Fruchtcocktail und schon geht es auf das Zimmer.
Koffer und Handgepäck werden uns natürlich gebracht.

Durch die Größe des Hotels, nicht in der Höhe sondern gemessen in der Breite des Areals braucht man schon seine Zeit, bis man sich in dem Garten zurecht findet. Dazu dienlich sind einige Wegweisser und Kartenschilder. Der Garten ist sehr gepflegt und hat einen japanischen touch mit den riesigen Fischteich, welcher durch üppige Bepflanzung und zahlreichen Fischen für offene Münder sorgt.
Kleine Brücken lassen an einigen Stellen zu, diese Faszination zu überschlendern. Nach einiger Zeit haben wir dan den Pool gefunden, der sich in der Art und Weise wie er angelegt ist an das allgemeine Bild anpasst. 3 Brücken über die man den Pool überqueren kann, herrlich verziehrt mit balinesischen Bildhauerreien, führen zu der in der mitte angelegeten Poolbar. Um den riesigen Pool fügen sich Liegen mit Aufflagen und helle Sonnenschirme, die dazu einladen Platz zu nehmen. Poolservice inklusive, Urlaub du kannst kommen. Vorbei am Pool erreichen wir den Strand. Auf dem Weg hierher entfalten sich kleine Beach Cabanas, die kostenlos genutzt werden können.
 
Essen und Getränke
(5,5*)
(6*)
(5,5*)
(5*)
Snacks zu Mittag. Reichhaltige Buffets am Morgen.
Abends ist es günstiger ausserhalb zu Essen. Die Galeria in NusaDua unbedingt meiden!!!
Kurz wird die Restaurantlage im Hauptgebäude untersucht. Ein japanisches Restaurant, welches erst nach Voranmeldung öffnet, Warum dazu später mehr. Ein spezialitäten Restaurant eine jungle Pub und eine offene Bar laden zum Verweilen ein. Wir möchten lieber raus und die Galeria testen. Dort angekommen, werden wir in Bazarmanier in ein offenes ´Restaurant gezerrt und erfreuen uns an balinesischen Spezialitäten. Die Rechnung freutuns dafür nicht so sehr, ca 30 Euro waren fällig für Essen und 2 Getränke. 
Lage und Umgebung
(3,5*)
(3*)
Ebbe und Flut. Meistens so wenig Wasser, das man schwimmen vergessen kann. Sauberer Strand mit nervigen Strandverkäufern.
(4,5*)
(5*)
(5*)
(3,5*)
(5*)
NusaDua ist ein Touristenort. Ausserhalb der Mauern sind sehr tolle Restaurants und Läden. Eher etwas für den verwöhnten Urlauber ab 4 Sterne. 
Gesamtbewertung
(4,5*)
Ich denke mal das Melia hat seine Sterne verdient.
 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
Familien
(unter 10 %)
(keine) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2019
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN