HOTELKRITIK DES HOTELS RENAISSANCE KOTA BHARU

Selbst dieses Hotel bewerten
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 51 mal gelesen
Geschrieben am 07.10.2010
September 2010
Freunde
1 Nacht
29
Sheridane (w)
 
Zimmer
(1*)
(3*)
(3*)
(2*)
(2*)
Das (offizielle) 5-Sterne-Hotel Renaissance Kota Bharu ist das derzeit "beste" Hotel der Stadt und liegt mitten im Zentrum. Es verfügt über insgesamt 289 Zimmer (Nichtraucher) auf mehreren Stockwerken.

Die Zimmer sind ausgestattet mit Kingsize- oder Queensize-Bed und verfügen über eine Sitzecke, einen Schreibtisch, Fernseher, Internetzugang (kostenpflichtig!), Minibar (kostenpflichtig), Kaffee- und Teebereiter sowie einen Safe.

Die Schlafqualität in den Betten war ok. Nichts besonderes, aber man konnte in Ruhe schlafen.

Die Sauberkeit war nicht so sonderlich. Direkt vor unserem Zimmer lag auf dem Teppichboden ein abgekauter Knochen eines Hühnchens. Dieser lag den ganzen Tag und auch am nächsten Tag noch da. Der Kofferboy fuhr sogar mit seinem Kofferwagen mehrmals drüber und entfernte den Knochen nicht!! Vermutlich liegt dieser auch jetzt noch direkt davor. Einfach eklig. Auch im Zimmer selbst war es nicht soo sauber. Ich habe es vermieden, barfuß auf dem Teppich herum zu laufen. Tiertechnisch hatten wir keine Probleme, dafür aber unsere Freunde, die einen ganze Ameisenkolonie im Zimmer hatten.

Das Bad an sich war in Ordnung, die Dusche schon ziemlich alt. Etwas angewidert war ich, als ich den Badvorläufer hinlegen wollte und darauf Blutspritzer sah. Da hat es mir gereicht. Das geht gar nicht!!

Die Fensterscheiben waren so voller Dreck, dass man nur durch einen Grauschleier blicken konnte.

Die Ausstattung war ok. Das Zimmer an sich auch sehr groß.  
Hotel-/anlage
(keine Ahnung)
(0*)
(keine Ahnung)
(3,5*)
(keine Ahnung)
(3,5*)
(3,5*)
Das Personal des Hotels war in Ordnung. Sie haben sich recht schnell um das Einchecken gekümmert, auch die Koffer wurden uns relativ zeitnah gebracht.

Die Dame am Frühstücksbüffet war etwas muffelig.

Das Hotel an sich war auch in Ordnung. Die Möbel im kleinen Café waren schon ziemlich zerschlissen, die Kissen ebenfalls stellenweise total verdreckt. Ans Waschen denkt hier niemand.

Bzgl. der anderen Punkte kann ich keine näheren Angaben machen. 
Essen und Getränke
(3*)
(4*)
(4*)
(3,5*)
Das Frühstücksbüffet war in Ordnung. Es gab eigentlich von überall etwas und es schmeckte. Nur im Obst tummelten sich die Ameisen, was weniger appetitlich war. Aber dann ließ man eben die Finger davon.

Das Abendessen in einem der Restaurants dagegen war sehr gut. Es waren malaiische Spezialitäten, Fisch, Nudeln etc. Der Saal an sich war zwar etwas kantinenartig und finster, aber es war in Ordnung.  
Lage und Umgebung
(3*)
(keine Ahnung)
Es gibt eine hauseigene Parkgarage, die aber sehr baufällig wirkt.
(3*)
(keine Ahnung)
(2*)
(keine Ahnung)
(2,5*)
Einkaufsmöglichkeiten gibt es ganz in der Nähe des Hotels in einem Shopping-Center. Allerdings nicht zu vergleichen mit solchen wie in Kuala Lumpur oder auf Penang! Diese Center wirken wie vor 50 Jahren stehen geblieben. Es ist ein einziger Kruschladen. Klamotten liegen im Eingangsbereich auf dem Boden, es wird gewühlt ... wie beim SSV früher in Deutschland. ;-) Andere Läden wirken wie ausgestorben. Es gibt Elektronikläden, die angeblich offizieller Partner von Apple wären ... im Kasten stehen dann allerdings nachgebastelte Ipods ... interessant!
Auf den Märkten gibt es Schleier in verschiedenen Farben und Formen ... alles sehr muslimisch und man wird auch schief angeschaut, wenn man hier hindurch geht. 
Gesamtbewertung
(3*)
Dieses Hotel ist definitiv KEIN 5-Sterne-Hotel. Vielleicht in Anbetracht dessen, dass es das "beste" Hotel der Stadt ist und es keine Alternativen gibt. Aber weder von der Ausstattung noch vom Service her kommt es auch nur annähernd dran.

Ich würde dem Hotel 3 Sterne geben, nicht mehr und nicht weniger. Schade, denn eigentlich ist es ein Marriott-Hotel, die ja eigentlich auch einen Ruf zu wahren haben.

Dreckige und sogar blutige Handtücher/Vorleger gehen bei mir gar nicht!!!

Wir wussten ja vorher schon, dass es nicht soo toll sein würde und dass uns keine andere Wahl blieb. Wir waren eh nur eine Nacht als sog. "Stop-Over" hier in der Stadt. Die Verbindung zwischen West und Ost auf der Malacca-Halbinsel.

Auch die Stadt hat uns nicht gefallen. Wir wurden hier angestarrt wie die Affen im Zoo. Man hatte den Eindruck, dass man hier nicht gerne gesehen ist und dass die Leute hier noch nie zuvor Europäer gesehen hätten.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
keine Ahnung
(unter 10 %)
(keine) englisch: (viele bis alle)

Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN