HOTELKRITIK DES HOTELS HARD ROCK HOTEL PENANG

Selbst dieses Hotel bewerten
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 82 mal gelesen
Geschrieben am 07.10.2010
September 2010
Freunde
3 Nächte
29
Sheridane (w)
 
Zimmer
(5*)
(5*)
(5*)
(5*)
(5*)
Das erst im September 2009 eröffnete 4-Sterne "Hard Rock Hotel Penang" verfügt über insgesamt 250 Zimmer, welche sich auf ein Hauptgebäude mit sechs Stockwerken verteilen.

Es handelt sich hierbei um ein Themenhotel der Kette "Hard Rock" und verfügt über eine dementsprechende Atmosphäre mit außergewöhnlichem Design.

Es gibt insgesamt acht verschiedene Zimmer-Kategorien:
Hillview Deluxe, Hillview Deluxe mit Balkon, Family Room, Seaview Deluxe, Lagoon Deluxe, Kings Club Seaview Deluxe, Seaview Studio Suite und die Kings Suite.

Wir hatten ein Zimmer der Kategorie "Hillview Deluxe" gebucht, die Nr. 1210, welches zwar eigentlich die kleinste Kategorie ist, dennoch ein wirklich großes Zimmer mit allen Annehmlichkeiten bietet.

Die Zimmer sind 29 qm groß und sehr komfortabel und modern eingerichtet. Schon kurz nach Betreten des Raumes entdeckten wir eine kleine Stereoanlage - eine wirklich hochwertige Anlage! Whow! Man konnte sie sogar laut aufdrehen - die Nachbarn hören rein gar nichts, da die Wände sehr dick sind.

Die Zimmer verfügen über Dusche mit WC, Föhn, Bademantel, Telefon, es gibt kostenfreises WLAN (wenn das Hotel ausgebucht ist, kann es zeitweise zum Ausfall kommen, da der Lieblingssport der Gäste wohl das Surfen im Internet ist ... dann kann man aber über Kabel ins Netz gehen), LCD-Fernseher, DVD-Player, I-Pod-Anschluss (an der Stereoanlage), Minibar (gegen Gebühr), Bügeleisen und -brett, Kaffee- und Teezubereiter und Klimaanlage.

Das Bett war riesig und wirklich sehr gemütlich. Wir haben richtig gut geschlafen.

Das Bad ist mit einer Glasscheibe vom Wohnraum getrennt. Diese kann aber mit einem Bild verdunkelt werden.

Die gesamte Ausstattung war noch sehr neu und das Bad glänzte. Sehr modern und richtig toll gestaltet. Zusätzlich gab es im Wohnraum noch eine Sitzecke, die in einem kleinen Erker eingebaut war und natürlich einen großen Schreibtisch.

Der Ausblick war nicht so der Hit. Es ging in den Hinterhof und einen Balkon hatten wir auch nicht. Beim nächsten Mal würden wir auf jeden Fall ein Seaview-Zimmer buchen! Aber dieses Mal waren wir eh kaum im Zimmer, sondern immer unterwegs oder draußen am Pool bzw. Strand. Und das tolle Zimmer hat den nicht vorhandenen Ausblick wieder wett gemacht. :-) 
Hotel-/anlage
(keine Ahnung)
(6*)
(6*)
(5*)
(keine Ahnung)
(6*)
(6*)
Das Personal des Hotels war einfach nur KLASSE!

Schon beim Einchecken wurden wir mit einem Strahlen im Gesicht begrüßt. Hier hatte man wirklich den Eindruck, absolut willkommen zu sein und dass sie sich ehrlich gefreut haben. Wir erhielten ein Begrüßungsgetränk ausgehändigt (Mangosaft), was absolut lecker war. Das Einchecken verlief problemlos und wir wurden über alles genauestens informiert.

Die Koffer wurden uns auf unser Zimmer gebracht, was relativ schnell vonstatten ging.

Auch das Personal im Restaurantbereich war sehr nett und aufgeschlossen. In der Pizzeria am Pool kamen wir regelmäßig ins Gespräch mit den Kellnern, die sich ebenfalls sichtlich freuten, mal europäische Gäste zu haben.

Das Hotel war überall sehr sauber und angenehm.

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich nicht allzu viel sagen. Festzustellen war allerdings, dass vor allem kleine Kinder sehr gerne beim Servicepersonal gesehen waren und sie sich auch gerne mal kurz um diese gekümmert haben.

Zu den Sportangeboten kann ich nichts sagen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob entsprechende vorhanden sind (wie Fitnesscenter etc.).

Abendunterhaltung ist regelmäßig geboten in Form von Live-Musik div. Band. Sowohl in der Hotel-Lobby als auch im angrenzenden Hard Rock Café. Allerdings ist es sehr schnell voll und man sollte sich frühzeitig um einen Platz bemühen. Die Musik ist wirklich sehr sehr gut und eben 100% Hard Rock!

Der Pool ist sehr schön gestaltet und die größte Poolanlage auf Penang. Es gibt auch recht coole Zimmer, die direkt am Pool liegen. Von der Terrasse kann man quasi direkt hinein springen. Sieht super aus und ist v. a. für Badefreaks sicher ein Highlight. Einziger Nachteil: Man kann relativ gut hinein sehen und es ist u. U. auch recht laut, da man v. a. abends die Musik aus der Hotel-Lobby gut bis nach draußen hört.

Alles in allem eine fantastische Hotelanlage mit Annehmlichkeiten jeder Art. :-) 
Essen und Getränke
(5*)
(5*)
(5*)
(5*)
Das Frühstücksbüffet ist der Hammer. Hier gibt es wirklich ALLES. Müsli verschiedener Arten, verschiedene Säfte, Wurst, Käse, Backwaren und und und ... Hier wird man echt satt. Dazu einen echt guten Kaffee oder natürlich auch Tee.

Der Service geht relativ flott. Es ist eigentlich immer ausreichend Servicepersonal vorhanden, die sich vor allem unter der Woche auch gerne mal langweilen und sich somit auf jeden gerade leer gewordenen Teller stürzen. Am Wochenende geht alles etwas langsamer, denn zu dieser Zeit sind viele Einheimische und vor allem Kinder da und es bricht ein kleines Chaos aus. Dennoch bleibt die Freundlichkeit nicht auf der Strecke.

Tagsüber waren wir nur bei der Pizzeria am Pool/Strand auf eine Pizza zum Essen. Sehr gut und angenehm. Auch die Cocktails sind sehr schmackhaft und relativ günstig. Es gibt auch immer sog. Specials (Happy Hour etc.).  
Lage und Umgebung
(3,5*)
(3,5*)
Das Hotel liegt direkt am Strand. Vom Pool aus sind es nur wenige Meter dorthin.

Der Strand ist kein besonderes Highlight. Er ist sauber, das Meer auch, allerdings gibt es immer mal wieder Quallenplagen, wie auch während unseres Besuchs. Der Strand ist normalbreit und hat einige Palmen um sich herum. Hier werden verschiedene Sportarten angeboten. Auch finden oftmals kleine Beachpartys statt.
(4*)
(4*)
(5*)
(4*)
(4*)
Einkaufsmöglichkeiten gibt es im Ort Batu Ferringhi, in den man zu Fuß ca. 10 Minuten benötigt. Man kann aber auch mit dem Auto fahren, es gibt dort einen etwas größeren Parkplatz (aber so ein Spaziergang ist auch mal ganz schön).

Abends ist immer ein Nachtmarkt geboten, der wirklich riesig ist und alles anbietet, was man sich vorstellen kann. Hier kann man sich Stunden aufhalten!

Auch Restaurants gibt es in unmittelbarer Nähe. Wir hatten ein recht nettes und schnuckliges Lokal entdeckt, in das wir dann auch gleich zwei Mal gegangen sind. Tagsüber sah es recht normal aus, abends war es wunderschön beleuchtet und von viel Grün umgeben.

Abendunterhaltung gibt es anhand von kleinen Bars.

Sehenswertes gibt es im nicht weit entfernten Georgetown, der Hauptstadt von Penang, außerdem empfiehlt es sich, eine Inselrundfahrt zu unternehmen und div. Farmen, Schmetterlingsfarm z. B. oder auch Tempel etc. zu besichtigen. Absolut sehenswert: Kek Lok Si Tempel!!!! Auch sehr schön, allerdings etwas touristisch: Schlangentempel.  
Gesamtbewertung
(5*)
Für mich eines der schönsten Hotels, das ich kenne und das absolut schönste auf unserer gesamten Rundreise.

Für mich ist es auch kein 4-Sterne, sondern ein 5-Sterne-Hotel, da der Service hier erstklassig ist, wovon sich andere selbsternannte Hotels (auch im eigenen Land) eine Scheibe abschneiden können.

Tipp: Wer es sich einrichten kann, sollte das Hotel unter der Woche buchen und nicht am Wochenende. Ab Freitag-Abend bis Sonntag-Morgen ist die Hölle los. Die Malaien verreisen selber gerne übers Wochenende und strömen vom Festland her. Das Hotel ist ausgebucht und da die Malaien sehr kinderfreundlich sind, von hunderten von Kindern belagert, weshalb es schnell laut und chaotisch werden kann, v. a. beim Frühstücken. Wir hatten Glück und sind Samstag-Morgen abgereist, hatten also ruhige Nächte, aber das letzte Frühstück war schon sehr laut. 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
Familien
(unter 10 %)
(keine) englisch: (viele bis alle)

Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN