HOTELKRITIK DES HOTELS ADDO ELEPHANT REST CAMP

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 178 mal gelesen
Geschrieben am 29.10.2009
Oktober 2009
Andere
2 Nächte
28
Sheridane (w)
 
Zimmer
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
Während unseres Aufenthalts im "Addo Nationalpark" übernachteten wir in sog. "Chalets" direkt am Rande des Parks.

Von diesen Chalets gibt es insgesamt 22 Stück. Sie sind ausgestattet für 2 bis 4 Personen. Die Chalets sind sozusagen kleine Doppelhäuschen und bieten eine eigene kleine Wohnung.

Die Eingangstür ist gleichzeitig die Terrassentür.
Nach Betreten steht man auch direkt im Schlaf- und Wohnraum. Doppelbett mit Schrank/Schränken, außerdem eine Couch und eine voll ausgestattete Küche mit Mikrowelle, Kühlschrank, Backofen, Spüle, etc. Auch sind mehrere Gläser, Besteck, Töpfe usw. vorhanden. Hier kann man nach Herzenslust kochen.
Das Häuschen ist reetdachgedeckt, was es sehr schön macht. Somit wirkt auch das Häuschen an sich sehr groß.
Das Badezimmer ist dann noch abgetrennt mit Dusche und Badewanne.

Die Schlafqualität war sehr gut. Das Zimmer war auch sehr sauber.
Es ist eine zweckmäßige Ausstattung von den Möbeln her, doch es fehlt(e) an nichts!

Ein sehr schönes kleines Häuschen, wo man es locker eine Woche aushalten könnte. Wir hatten das Häuschen auch direkt am Zaun zum Nationalpark und konnten nur wenige Meter vor uns Murmeltiere herum huschen sehen, außerdem standen auch mal ein paar Kudus "vor der Tür" und ein Büffel verirrte sich zu uns. Dem Kot nach zu schließen verirren sich aber auch immer wieder Elefanten in diesen Teil des Parks. 
Hotel-/anlage
(0*)
(0*)
(0*)
(3*)
(keine Ahnung)
(4*)
(3,5*)
Das Personal war sehr freundlich.
Auch, als ich einmal ein Problem mit einer übergroßen Spinne hatte, wurde mir - zwar auf Drängen, aber trotzdem - sofort der Hausmeister geschickt, der sich dann der Spinne annahm.
Ob im Restaurant, an der Rezeption, bei den Safari-Buchungen ... wir wurden überall nett bedient.

Das Hotel war auch sehr sauber, v. a. in Bezug auf dessen, dass es sich mitten im Nationalpark befindet, wo doch viele Tiere herumkriechen.

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich nichts sagen.

Luxus-Angebote, wie Sport- und Abendunterhaltung gibt es in diesem Camp nicht. Es ist ein Ort der Ruhe und Erholung! 
Essen und Getränke
(3*)
(4*)
(keine Ahnung)
(3,5*)
Bei den Chalets ist kein Frühstück mit dabei (ich glaube, bei den anderen Unterkünften auch nicht). Man kann es aber kostengünstig im Restaurant einnehmen. Dabei kann man zwischen drei Gerichten wählen. Es ist nichts besonderes, stillt aber den kleinen Hunger am Morgen und hat uns persönlich absolut gereicht. Natürlich kann man aber auch im eigenen Häuschen mit mitgebrachten Lebensmitteln ausgiebig frühstücken.

Das Mittag- und Abendessen im Restaurant war immer ausgezeichnet! 
Lage und Umgebung
(keine Ahnung)
(6*)
Wanderungen werden von div. Guides durch den Nationalpark angeboten. Alleine kann man da natürlich nicht durchwandern.

Die Landschaft ist traumhaft. Der Nationalpark ist ein Muss, wenn man sich in Richtung der Gardenroute aufhält. Es war unser erster Park in diesem Umfang und hat uns total begeistert.
(1*)
(1*)
(0*)
(0*)
(3*)
Einkaufsmöglichkeiten gibt es nur in Form eines einzelnen Shops. Dieser bietet sowohl Souvenirartikel an (wunderschön!) als auch Lebensmittel und abgepacktes Fleisch usw. Eben so, dass man sich auch abends - wenn man möchte - ein eigenes Essen im Häuschen kochen kann. Was gefehlt hat, waren frische Semmeln, aber so etwas wird es generell in Afrika nicht so geben. Toasts sind aber verfügbar.

Es gibt auch nur ein einziges Restaurant, für das man für abends in der Hauptsaison sicher reservieren sollte. Wir bekamen immer einen Platz, da nicht viel los war.

Kultur und Abendunterhaltung gibt es hier nicht.

Wir fanden die Lage der Unterkunft super!! 
Gesamtbewertung
(4*)
Eine der schönsten Unterkünfte auf unserer Reise! Zwar zweckmäßig und ohne jeglichen Luxus - aber dafür umso gemütlicher. Man hätte sich hier ja sooo lange aufhalten können. Von daher auch die 4 Sterne von mir. Es war einfach super!

Der Park ist einfach genial. Wir waren zwei Nächte im Addo, hätten aber noch länger ausgehalten. Wir waren jeden Tag unterwegs, um Tiere zu entdecken und haben jeden Tag neue gesehen. Es ist zwar immer Glückssache, welche Tiere man sieht, aber es ist auch einfach schön, auf Suche zu gehen und sich überraschen zu lassen.

Sogar einen Löwen konnten wir während einer Nachtsafari entdecken. Anscheinend eher eine Seltenheit im Addo Park, da sie sich dort sehr gerne verziehen.

Eine eher unangenehme Begegnung hatten wir in unserem Chalet mit einer Regenspinne. Eine sehr große und eklige Spinne. Diese kommen angeblich gerne mal über den Abfluss ins Haus. Sie ist nicht giftig, kann höchstens beißen, was einem Wespenstich gleicht. Wir ließen sie vom Hausmeister entfernen, da Töten viel zu schwierig gewesen wäre. Und danach deckten wir alle Abflüsse zu. ;-)

Doch sollte das einen nicht davon abhalten, in so ein Chalet zu gehen. Es war die einzige!! 
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
41 - 55 Jahre
Paare
(keine Ahnung)
(keine) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN