HOTELKRITIK DES HOTELS CARMENS FARMGäSTEHAUS

Selbst dieses Hotel bewerten
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 133 mal gelesen
Geschrieben am 29.10.2009
Oktober 2009
Paar
1 Nacht
28
Sheridane (w)
 
Zimmer
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
(3*)
Carmens Farmgästehaus, ca. 20 km von Oudtshoorn entfernt, ist ein kleiner Geheimtipp für alle, die etwas besonderes auf ihrer Südafrika-Reise erleben möchten!

Das Farmgästehaus bietet drei Doppelzimmer für sechs Personen sowie ein Rondavell für zwei Erwachsene und zwei Kinder.

Die Doppelzimmer befinden sich im direkten Wohnhaus, zwei davon mit Blick auf die Terrasse und die unendliche Weite des Landes. Wir hatten eines davon. Die Zimmer sind relativ groß und schön ausgestattet mit einem schönen großen Bett, Schrank, Schreibtisch, Couch. Das Bad befindet sich nicht direkt im Zimmer, sondern über den Gang, was aber kein Problem darstellt. Wir kamen mit den anderen Gästen diesbzgl. nicht in Berührung, da es wohl noch ein anderes Bad gibt.

Die Schlafqualität war sehr gut, die Sauberkeit hat auch absolut gepasst und die Ausstattung ebenso.

Das Zimmer hat uns gut gefallen, v. a. eben mit dem schönen Blick auch auf das umliegende Land.

Ein Highlight ist aber das sehr neue Rondavell. Alles vom feinsten und wirklich wunderschön ausgestattet. Das Schlafzimmer befindet sich im Erdgeschoss, das Kinderzimmer bzw. das Kinderbett im ersten Stock mit kleiner Treppe. Das Bad ist sehr groß und alles in allem wirkt es wirklich sehr afrikanisch und gemütlich.  
Hotel-/anlage
(0*)
(4*)
(0*)
(3*)
(keine Ahnung)
(5*)
(4*)
Die Besitzer des Farmgästehauses sind sehr sehr nett.
Schon bei Ankunft standen sie bereit und warteten auf uns (naja ... man sah uns mit unserer Staubwolke wohl auch schon seit einer halben Ewigkeit ;-)).
Den gesamten Aufenthalt über wurde sich bestens um uns gekümmert. Nette Gespräche, Informationen über das Umland und eine Führung über die Straußenfarm. Man fühlte sich hier nicht als Gast, sondern als alte Freunde, die eben einfach mal zu Besuch kommen und herzlich aufgenommen werden.

Die Anlage war sehr sauber. Es ist eben eine kleine Farm mit vielen Tieren und nichts ist steril. Das muss es aber auch nicht sein und das weiß man vorher ja auch.

Die Kinderfreundlichkeit ist hier - wie ich denke und gesehen habe - eigentlich sehr groß. V. a. auch, wenn man bedenkt, was die Farm alles bietet: Nämlich: Tiere, Tiere, Tiere!

Abendunterhaltung ... gibt es hier tatsächlich. ;-)
Zum einen wird auf Wunsch gegrillt (unbedingt das Straußenfleisch probieren ... niemand hat das so gut hinbekommen wie der Besitzer der Farm!).
Wer dann noch die Leidenschaft des Besitzers teilt und auf Karaoke steht, für den hat Dario immer ein offenes Ohr. ;-)) 
Essen und Getränke
(3*)
(5*)
(3*)
(4*)
Das Frühstück war äußerst lecker.
Wir konnten im Sonnenschein auf der Terrasse frühstücken mit Blick auf die unendliche Weite des Landes und die Stille der Natur. Einfach schön. :-) Es gab alles: Toast, Obst, Butter, Marmelade, Eier ... manchmal wird auf Wunsch sogar ein Straußenei zu Rührei verarbeitet.

Außerdem haben wir wie oben schon erwähnt am Braai teilgenommen und konnten ein äußerst leckeres Straußenfleisch essen. Es wird auf dem hauseigenen Grill zubereitet. Soooo gut. :-))

Ja und auch die Getränke waren gut und umfangreich: Bier, Wein, Schnaps, Säfte ... es gab eigentlich alles.  
Lage und Umgebung
(0*)
(5*)
Wandermöglichkeiten gibt es hier nicht wirklich und würde ich auch aufgrund der zahlreichen Schlangen, Spinnen und sonstigen Tiere abraten.

Die Natur und Landschaft ist an sich aber wirklich traumhaft. Man befindet sich hier sozuagen im "Outback Südafrikas". Schon allein die Anfahrt zur Farm ist ein wenig abenteuerlich. Über Schotterstraßen mit Schlaglöchern, die Straßen werden immer kleiner ... und rund herum: nichts!
(0*)
(0*)
(0*)
(0*)
(5*)
Da man sich hier wie oben erwähnt im Outback befindet, gibt es rundherum nichts. Oudtshoorn ist ca. 20 Kilometer entfernt. Dort gibt es dann auch wieder Geschäfte, Restaurants usw.

Trotzdem hat es uns hier äußerst gut gefallen, da es einfach so schön ruhig und angenehm ist.  
Gesamtbewertung
(4*)
Hier hat es uns äußerst gut gefallen! Eine Nacht ist/war fast zu kurz.

Was die Farm ausmacht: Die Landschaft und die Besitzer!

Wir wurden über die Strauße aufgeklärt, durfte sie selber füttern und verloren dabei die Angst vor diesen Tieren. Wir wurden auf dem Pick-Up zu einer Arbeiterfamilie mitgenommen und hatten wirklich äußerst viel Spaß.

Wer gerne mal auf Luxus verzichten möchte und sich auch mit einfachen Dingen zufrieden gibt und v. a. auch einfach mal ein wenig erleben möchte, für den ist es hier absolut der richtige Fleck. Wir haben uns wohl gefühlt und hatten tolle Erlebnisse!  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
26 - 40 Jahre
gemischt
(mehr als 75%)
(viele bis alle) englisch: (viele bis alle)

Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN