HOTELKRITIK DES HOTELS DON ANTONIO

Selbst dieses Hotel bewerten
Weitere Hotelkritik
Ausstattung des Hotels und wichtige Infos
Hotelkritik und Reisezeit
Diese Hotelkritik wurde bisher 337 mal gelesen
Geschrieben am 12.03.2009
März 2009
Freunde
4 Nächte
28
Sheridane (w)
 
Zimmer
(4*)
(4*)
(3*)
(4*)
(4*)
Das 4-Sterne-Hotel "Don Antonio" in Paguera verfügt über insgesamt 151 großzügig und geschmackvoll eingerichtete Zimmer in einer Größe von etwa 28 m².

Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC und teilweise separater Dusche, Föhn, einer Sitzecke, einem Schreibtisch, Telefon, TV (etwa 4 deutsche Sender), Minibar (Schlüssel muss an der Rezeption angefordert werden), Safe (kostet extra), Klimaanlage/Heizung, Balkon oder Terrasse. Es ist ein sehr großer Schrank vorhanden, in welchem man einiges unterbringen kann.

Wir hatten das Zimmer 341. Die Anlage besteht aus mehreren Häusern, so dass es kein großer Bunker ist, sondern wirklich angenehmer und freier aussieht.

Das Zimmer war stets sauber, auch die Ausstattung war wirklich großzügig und das Zimmer recht groß und angenehm. Wir hatten einen Blick auf den Pool (nach hinten draußen gibt es eh keine Zimmer) und auf das Meer im Hintergrund.

Geschlafen habe ich allerdings nicht soo gut. Ich bin immer wieder aufgewacht, auch ist es teilweise sehr hellhörig. Komischerweise ging es allen Mitreisenden (4 Leute) genauso. Obwohl wir alle sonst einen tiefen Schlaf haben. Eigenartig ...

Doch alles in allem war es ein schönes Zimmer. Einzelzimmer gibt es an sich nicht. Wenn, dann sind es Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.  
Hotel-/anlage
(keine Ahnung)
(2*)
(keine Ahnung)
(4*)
(keine Ahnung)
(3,5*)
(3,5*)
Das Personal des Hotels war größtenteils sehr freundlich und zuvorkommend. Nur ein Kellner im Restaurant war etwas forscher. Wenn wir uns zu fünft an einen 6er Tisch setzen wollten, passte ihm das nicht sonderlich. Lieber wurden wir an einem kleineren Tisch hingequetscht, was uns irgendwie nicht so ganz sinnvoll erschien. Aber gut.

Mir erschien ein Teil des Personals etwas überfordert zu sein, wobei ich mich frage, was sie dann im Hochsommer machen. Denn das Hotel war nur zur Hälfte voll ...

Das Hotel war sehr sauber.

Zur Kinderfreundlichkeit kann ich keine Angaben machen.

Sport- und Fitnessangebot gibt es in Form eines Fitnessraumes, einer Sauna, Wellnessbehandlungen (nur an bestimmten Tagen, zumindest im Winter), Pool (außen wie innen) usw. Wir haben jedoch keinerlei davon in Anspruch genommen.

Die Abendunterhaltung ist dürftig. Während unseres Besuches war zwar nur einmal eine geboten, aber das Musik-Duo war doch etwas ... naja ... gewöhnungsbedürftig. Wie es im Sommer ist, weiß ich nicht. Allerdings war uns das ganze auch nicht wichtig, denn wir konnten uns ja trotz allem an der Bar aufhalten und unterhalten. :-) 
Essen und Getränke
(4*)
(4*)
(4*)
(4*)
Das Frühstück war in Form eines Büffets und bot alles, was man sich vorstellen kann: Müsli in mehreren Arten, verschiedene Brotsorten, Toast, Eier in verschiedenen Variationen, frisches Obst, süße Teile, Wurst und Käse, englisches Frühstück ... also so gut wie alles. ;-)

Auch das Abendessen war in Form eines Büffets und sehr lecker. Das Büffet ist zwar nicht sonderlich groß, bietet aber alles, was man sich vorstellen kann. Viele Fischspeisen, aber auch Fleisch und Salate, kalte Speisen, großes Nachtischbüffet, frisches Obst ... und nicht nur deutsches Essen, sondern in erster Linie wirklich spanisches Essen. :-)

Wir waren jeden Abend pappsatt ... :-) 
Lage und Umgebung
(4*)
(4*)
Parkmöglichkeiten gibt es in Form eines Parkplatzes (Platz ca. 30 Autos) direkt am Hotel, aber auch im Notfall entlang der Bergstraße.

Auch öffentliche Verkehrsmittel gibt es. Ob direkt am Hotel ein Bus abgeht, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall unten in Paguera, ca. 10 Minuten Fußweg bis dorthin oder mit dem Shuttle-Bus des Hotels (an der Rezeption erfragen!).
(4*)
(3*)
(3*)
(4*)
(3,5*)
Einkaufsmöglichkeiten gibt es direkt in Paguera, allerdings beschränken sich diese auf die typischen Touri-Artikel (Bademoden, Badetücher, Postkarten, etc.) Es gibt auch Supermärkte für den Einkauf zwischendurch. Aber richtig Shoppen gehen kann man dort definitiv nicht.

Restaurant und Bars gibt es en masse entlang der Bummel-Straße. Aber es sind halt typische Touristenlokale, nichts typisch spanisches. Leider. Für ein Eis zwischendurch ganz nett, aber das richtige Mallorca wird man hier definitiv nicht finden. Im März war hier nicht viel los, im Sommer ist es dagegen extrem überlaufen und fast schon ballermann-artig.

Kultur gibt es in unmittelbarer Nähe eigentlich auch nicht, dafür einige Wanderwege, die von Paguera abgehen (in entsprechenden Führern verzeichnet). Man sollte daher schon einen Mietwagen nehmen, um die Insel zu erkunden oder mit dem Bus nach Palma etc. fahren.

Abendunterhaltung gibt es in Form der zahlreichen Bars. Fußballübertragungen, Live-Musik, etc. Wer's mag ...

Ansonsten ist die Lage des Hotels genial. Denn es liegt in ruhiger Lage zwischen Villen und normalen Wohnhäuser auf einem Hügel am Ortsrand von Paguera in Richtung Andratx. Man hat eine tolle Aussicht auf den Strand von Paguera und es ist sehr ruhig dort. Von Paguera (unten) bekommt man nicht wirklich viel mit.  
Gesamtbewertung
(4*)
Ein sehr schönes Hotel, das man wirklich weiter empfehlen kann. V. a. für Golfer, Wanderer und Radfahrer. Denn in unmittelbarer Nähe befinden sich Golfplätze, zahlreiche Wanderwege und auch die Radfahrer haben hier ihren Spaß. - Der Großteil der Gäste bestand auch aus diesen Gruppen.

Im Winter hat das Hotel ein paar Monate geschlossen!

Empfehlenswert ist die Anmietung eines Mietwagens. Damit kommt man überall gut hin und kann die Insel auf eigene Faust erkunden.  
Statistische Angaben (während Aufenthalt)
41 - 55 Jahre
Gruppen
(mehr als 75%)
(viele bis alle) englisch: (viele bis alle)

Weitere Hotelbewertung
Selbst dieses Hotel bewerten
[c] hotelkritiken.de 2003-2017
HOTELKRITIKEN


BENUTZER


REISETIPPS


REISEBERICHTE


KREUZFAHRT-KRITIKEN


VOR & NACH DER REISE


KONTAKT & FRAGEN